Vertu Constellation Ayxta:
Kleinwagen oder Handy?

Das Vertu Constellation Ayxta ist das neueste Luxustelefon aus dem Hause Nokia.

Vertu

Vertu

Nokia mag ja bei den Marktanteilen in Sachen “normale” Handys in letzter Zeit etwas gerupft aussehen, bei den Luxushandys scheint das aber anders zu sein.

Sonst würde man wohl kaum immer wieder neue Varianten aus dem Haus Vertu veröffentlichen. Auch wenn es immer wieder eine Überraschung ist, dass überhaupt jemand so viel Geld für ein Telefon ausgibt, das nun auch nicht gerade auf dem neuesten Stand der Technik ist. Aber wer so reich ist, kann es sich halt auch erlauben, nicht auf dem neusten Stand zu sein.

Viel gibt es nicht, was man über das neue Vertu berichten kann. Es kann telefonieren, SMS verschicken, mit einer 3 Megapixel-Kamera Fotos aufnehmen, und es beherrscht UMTS. Das war es schon, was über das Handy an technischen Daten bekannt ist.

Es sind aber die kleinen Dinge, die es so exklusiv machen. Das Gerät wurde in Handarbeit hergestellt, das Leder sorgfältig ausgesucht, und natürlich gibt es den Concierge-Service von Vertu. Bedeutet: Egal was man braucht, per Kurzwahl erreicht man 24 Stunden, sieben Tage die Woche einen hilfreichen Menschen, der einem den Privatjet bucht oder schnell noch Geschenke besorgt – oder eben auch mal was in der Wikipedia nachschlägt, die man ja, wenn man so ein Telefon benutzt, nicht selber bemühen will/kann/muss/soll.

Wer mindestens 6500 Dollar übrig hat, der darf das Telefon sein eigen nennen.

 

Mehr lesen

Binatone \

14.9.2013, 1 KommentareBinatone "The Brick":
Der "Knochen" ist wieder da!

Retro-Handys gibt es nicht nur mit Wählscheibe und Hörer. Binatone hat nun das erste echte Handy wieder auferstehen lassen, allerdings mit weit besseren technischen Daten.

Simvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test: Nach Hause telefonieren

4.1.2013, 4 KommentareSimvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test:
Nach Hause telefonieren

Dem Nachwuchs zur Sicherheit ein Handy mit in die Schule geben, ohne nachher Jamba-Klingelton-Abos und Beschwerden der Lehrer am Hals zu haben? Das geht mit einem speziellen Kinder-Handy. Wir haben uns das Simvalley Mobile KT-612 einmal angesehen.

Emporia Elegance im Test: Wie vertragen sich das \

18.12.2012, 5 KommentareEmporia Elegance im Test:
Wie vertragen sich das "Senioren-Handy" und die Zielgruppe?

Die demografische Entwicklung macht nicht nur Sorgenfalten, wenn es um die Renten geht. Sie sorgt auch dafür, dass Produkte speziell für Senioren auf dem Vormarsch sind. Das ist ganz sinnvoll, denn der Markt wächst. Aber nur weil "Senior" draufsteht, muss es der Zielgruppe ja nicht unbedingt gefallen. Oder?

Döttling Gyrowinder: Luxuriöser Uhrenbeweger für den, der alles hat

25.9.2013, 0 KommentareDöttling Gyrowinder:
Luxuriöser Uhrenbeweger für den, der alles hat

Das schwäbische Unternehmen Döttling ist eigentlich weltweit bekannt für seine Safes. Der Gyrowinder nimmt zwar auch kostbare Objekte auf (in diesem Fall eine einzelne Automatik-Uhr), jedoch nicht, um sie vor unbefugtem Zugriff zu schützen, sondern um sie durch gyroskopische 360-Grad-Bewegungen in Gang zu halten.

Logitech Ultimate Ears Personal Reference Monitors: Tausend US-Dollar pro Ohr

21.6.2012, 0 KommentareLogitech Ultimate Ears Personal Reference Monitors:
Tausend US-Dollar pro Ohr

Logitech stellt seine neuen Ultimate Ears Personal Reference Monitors vor: In-Ohr-Kopfhörer, die die Anpassung an das individuelle Gehör auf eine ganz neue Ebene heben sollen.

Woodero: Edle Holzkiste für das iPad

21.4.2012, 1 KommentareWoodero:
Edle Holzkiste für das iPad

Woodero ist der Name eines edlen Holzgehäuses für iPad 2 und das neue iPad. Woodero ist "Made in Austria", in Nuss oder Kirsche erhältlich und leider nicht ganz billig

Mit Android, Titan und Alligator: Luxus-Smartphone Vertu Ti schon ab 8.000 Euro zu haben

12.2.2013, 4 KommentareMit Android, Titan und Alligator:
Luxus-Smartphone Vertu Ti schon ab 8.000 Euro zu haben

Der Luxus-Hersteller Vertu hat sein erstes Android-Smartphone vorgestellt. Das überzeugt mit einem Titan-Gehäuse, kratzfestem Saphirglas und einem Bang & Olufsen-Soundsystem, an dem das Londoner Symphonie-Orchester mitgewerkelt hat. Knapp 8.000 Euro kostet das Ti. Technisch gesehen allerdings kann es bestenfalls mit anderen Spitzen-Smartphones mithalten.

3 Kommentare

  1. Normalerweise bin ich ja für längere Beiträge bekannt, diesmal jedoch fällt mir außer einem generellen “Vogelzeig” nichts weiter dazu sein.

    mfg SCORPiON

  2. ROFLCOPTER… Das Leder sorgfältig ausgesucht? Die 5x5cm finde ich auch auf einem hundertjährigen Sofa irgendwo noch versteckt in guter Qualität. Bei den SEHR überblickbaren Stückzahlen ging höchstens eine halbe qualitativ hochwertige Kuh drauf :-)

  3. Ich habe mein VERTU aus http://www.luxuryphones.net gekauft

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder