Pong iPhone Case:
Schutz vor der iPhone-Strahlung

Wer sich vor der Strahlung seines iPhones fürchtet, findet im Pong iPhone Case einen Filter fürs Gehirn.

Pong iPhone Case

Pong iPhone Case

Elektrosmog ist überall, im Wohnzimer neben der Steckdose, im Schlafzimmer durch die Radio und Satellitenwellen, im Büro neben dem Computer. Wem das Angst macht, der könnte bei seinem Handy anfangen das Gehirn abzuschirmen (oder vielmehr das iPhone abzuschirmen), mit dem Pong iPhone Case passend für das iPhone 3G und 3GS. Durch FCC-geprüfte Teststandards erwiesen, soll es gefährliche Handystrahlung weg vom Kopf leiten und so den Telefonierenden vor Hirnkrebs und anderen Auswirkungen elektromagnetischer Strahlung schützen. Und ganz nebenbei ist es auch noch eine schützende Hülle.

Laut pong wird die Strahlung durch eine Leiter-Anordnung von Teilen, die die Strahlung abziehen sollen, um bis zu 60 % reduziert. Die Wellen werden kanalisiert und am oberen Ende der Hülle vom Kopf weg abgestrahlt, dadurch wird die Punktbelastung sogar um bis zu 85 % gemindert, ergäben Messungen nach einem FCC akkreditierten Testverfahren. Durch diese Kanalwirkung kann das pong iPhone Case angeblich sogar eine Verbesserung der Sendeleistung schaffen und somit die Verbindungsqualität in Gebieten schlechter Netzabdeckung erhöhen. Geplant sind auch Hüllen für Blackberries. Es gibt sie in den Farben grün und schwarz im Onlinestore von pong.

Für einen stolzen Preis von 40 Euro sollte man sich das Ganze aber nochmal überlegen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass das iPhone 3 GS einen SAR-Wert von kapp unter 1 W/kg hat, damit liegt es zwar über dem TCO1, aber immer noch unter den Richtlinien der WHO. Die schlägt vor, Handys mit SAR-Werten unterhalb von 2W/kg zu nutzen. Und ganz am Rande: Wenn das Handy warm wird, liegt das in der Regel am Akku, der sich aufheizt – und nicht an der krebserzeugenden Strahlung.

Link zur Homepage von pong.

Link zu den Wikipedia-Artikeln FCC und SAR-Werte.

 

Mehr lesen

4.10.2014, 7 KommentareTitanium Gresso Case:
Die Anti-#Bendgate-Hülle für das iPhone 6

iPhone Projector: Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

28.8.2014, 2 KommentareiPhone Projector:
Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

Dieses Konzept bietet wie ein Überraschungs-Ei drei Dinge auf einmal: Es ist eine iPhone-Hülle mit integriertem Beamer und Akku in einem. Das klingt reizvoll, zumal der Preis fast schon lächerlich niedrig ist. Trotzdem hat das Crowdfunding-Projekt ein paar Schwächen.

Mocamomo Mia Case: Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

1.8.2014, 4 KommentareMocamomo Mia Case:
Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

Mia ist der Name einer iPhone-Hülle, die Platz für die unverzichtbaren Dinge im Leben vieler Frauen bietet - für das Make-up.

Dennis Siegel Electromagnetic Harvester: Strom is in the Air

28.1.2013, 12 KommentareDennis Siegel Electromagnetic Harvester:
Strom is in the Air

Dennis Siegel ist ein Bremer Student, der einen "Electronic Harvester" entwickelt hat - ein Gadget, das elektromagnetische Felder anzapfen und deren Energie in einem herkömmlichen AAA-Akku speichern soll.

Swisscom Ecomode plus: DECT - Es geht auch ohne Strahlung

17.11.2008, 10 KommentareSwisscom Ecomode plus:
DECT - Es geht auch ohne Strahlung

Drahtlose DECT-Telefone haben bezüglich Elektrosmog einen schlechten Ruf, weil sie auch im Stand-by die Umwelt fleissig befunken.

Sicherheitslücke durch Elektrosmog: Kabeltastaturen senden 20 Meter weit

21.10.2008, 4 KommentareSicherheitslücke durch Elektrosmog:
Kabeltastaturen senden 20 Meter weit

Kabeltastaturen strahlen. Und lassen sich so sogar durch Wände hindurch mitlesen.

6.10.2014, 0 KommentareChargerito:
Dieser Smartphone-Charger ist so klein, dass er an den Schlüsselbund passt

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

Adafruit Industries Monochron: Open Source Pong-Uhr

28.2.2010, 0 KommentareAdafruit Industries Monochron:
Open Source Pong-Uhr

Monochron ist eine Uhr für echte Nerds. Sie zeigt ein endloses Pong-Spiel von Monochron gegen sich selbst, und der Spielstand zeigt gleichzeitig die Uhrzeit an

22.8.2011, 1 KommentareVerlosung Elektropullis:
And the winner is …

Die kuscheligen Elektropullis haben großen Anklang unter unseren Lesern gefunden. 41 Kommentatoren haben ihren Wunsch bekundet, eine der Hüllen zu gewinnen. Jetzt stehen die Glücklichen fest, die einen Elektropulli per Post bekommen.

3 Kommentare

  1. Mal wieder ein Eifone Mist für die, welche jeden Mist für´s Eifone kaufen, hauptsache der Mist ist eben für´s Eifone. Nun ja, wenn der Mist dem Eifone Spass macht…

  2. Wenn das iPhone warm wird, kann das auch am Prozessor liegen. Ich hab kein iPhone, aber mein iPod erwärmt sich immer etwas, wenn ich eine rechenintensive App am Laufen habe (z.B. Need For Speed).

  3. Mit Hülle wird das Ifone sicher wärmer als ohne. All diese Hüllen schirmen vor allem ab und regeln dadurch die Sendleistung hoch. Aber wer braucht schon Standby-Zeit und Netzversorgung?

Ein Pingback

  1. [...] Wer sich vor der Strahlung seines iPhones f?rchtet, findet im Pong iPhone Case einen Filter f?rs Geh… veröffentlicht unter: Allgemein Kommentar schreiben Kommentare (0) Trackbacks (0) ( Kommentare dieses Artikels abonieren ) [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder