Selfic Cube 7100:
Überwachungskamera für den PKW

Die kleine Selfic Cube 7100 Kamera lässt sich leicht an der Frontscheibe anbringen und soll Unfälle dokumentieren.

Selfic Cube 7100 - Überwachung jetzt auch im Auto (Bild:Selfic)

Selfic Cube 7100 - Überwachung jetzt auch im Auto (Bild:Selfic)

Unfälle im Straßenverkehr gehören jetzt auch nicht unbedingt zu den Dingen, die man unbedingt haben muss. Nicht nur wegen der Verletzungsgefahr, auch wenn die dank der vielen Sicherheitsmaßnahmen der Autoindustrie in den letzten Jahren dramatisch gesunken ist. Meist ist der Ärger mit dem Unfallgegner und den Versicherungen deutlich größer, vor allem, wenn es keine Zeugen für den Unfall gibt. Mit einer Kamera kann man den Ärger umgehen:

Die gerade mal fingerlange Kamera wird an der Frontscheibe befestigt und filmt dann die eigene Autofahrt. Gespeichert wird dann alles auf einer SDHC-Karte, der Slot verträgt bis zu 8 GB. Wie viel Minuten oder Stunden Filmmaterial ergibt, verrät der Hersteller nicht. Aber es sollte reichen.

Interessant finde ich die Kamera nicht wegen eines möglichen Unfalls, sondern weil man auch eigene Fahrten aufnehmen kann. Wenn man also mal eine besonders schöne Landstraße unter die Räder nimmt, kann man sich recht bequem eine eigene Aufnahme erstellen, ohne dass man die Videokamera mit Klebeband irgendwo befestigen muss.

Bisher gibt es die Kamera nur in Korea, wo sie im Early Adopter Shop um die 130 Euro kostet.

Hier noch ein Beispielvideo der Kamera:

 

Mehr lesen

Kenu Airframe+ ausprobiert: Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

26.8.2014, 2 KommentareKenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

Google Selfdriving Car Prototyp: Knuddellook gegen schlechte Presse

5.6.2014, 0 KommentareGoogle Selfdriving Car Prototyp:
Knuddellook gegen schlechte Presse

Kürzlich stellte Google den Prototypen eines Autos vor, das nicht nur wie seine Vorgänger ohne Fahrer auskommt, sondern auch komplett auf Eingriffsmöglichkeiten seitens des Fahrers verzichtet. Ein Lenkrad fehlt dem Auto. Der Fahrer ist nur noch Mitfahrer. Das Design des Prototypen wurde aber mit Bedacht gewählt. Es ist nicht nur praktisch, sondern vermittelt auch unterschwellig eine Botschaft.

High End 2014: Besserer Sound unterwegs

27.5.2014, 0 KommentareHigh End 2014:
Besserer Sound unterwegs

Die klassische HiFi-Anlage zu Hause im Wohnzimmer leidet darunter, dass ihr Besitzer dort nur am Abend und am Wochenende sein kann - und dann die Familie eventuell lieber fernsehen will. Musik unterwegs ist daher immer mehr gefragt - ín bester Qualität.

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 2 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Q-Pic: Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

8.9.2014, 1 KommentareQ-Pic:
Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

Wer perfekte Selfies schießen will, benötigt eine ruhige Hand und den richtigen Abstand. Wer das mit seinen Armen nicht leisten kann, der kann zum neuen Smartphone-Fernauslöser Q-Pic greifen.

QX100: Die Linsenkamera von Sony im Alltagstest

7.2.2014, 3 KommentareQX100:
Die Linsenkamera von Sony im Alltagstest

Mit seinen Linsenkameras (oder Kameralinsen?) QX10 und QX100 hatte Sony überrascht: Sie sind wie kompakte Digitalkameras, aber ohne Kamera. Man hat im Grunde nur das Objektiv in der Hand und als Steuereinheit dient das Smartphone. Ist das nun eine gute Idee oder eine Spielerei? Wir haben es ausprobiert.

Off Pocket: Die Handyhülle für den Edward Snowden in dir

8.8.2013, 9 KommentareOff Pocket:
Die Handyhülle für den Edward Snowden in dir

Die "Off Pocket" Handyhülle will jeden Spionageversuch von welcher Seite auch immer blockieren: Mobiltelefon rein, fertig. Der Ideengeber dahinter ist bereits bestens bekannt für andere Anti-Überwachungsprojekte.

Xbox One: Hin- und Hergerissen zwischen Killerfunktionen und Privatsphäre

27.5.2013, 5 KommentareXbox One:
Hin- und Hergerissen zwischen Killerfunktionen und Privatsphäre

Microsofts neue Spielekonsole Xbox One polarisiert nicht nur Gamer, sondern treibt auch einen Keil zwischen Datenschützer und Techies. Auf der einen Seite kann die Konsole die Zukunft des Home Entertainments einläuten und die Medienwelt mit bisher nicht für möglich gehaltenen Apps revolutionieren. Auf der anderen Seite könnte uns die totale Überwachung drohen. Warum nur sind technische Revolutionen oft mit derartigen Nachteilen verbunden?

Garmin GTU 10: Kleiner GPS-Schnüffler

20.1.2011, 6 KommentareGarmin GTU 10:
Kleiner GPS-Schnüffler

Der Garmin GTU 10 GPS-Sender ist ziemlich klein und meldet sich, wenn er ein bestimmtes Gebiet verlässt.

36 Kommentare

  1. Sowas wäre prima mit 360 Grad Rundumsicht um endlich die ganzen Parkrempler und Türenanschlager wenigstens einmal zu sehen. Nur um zu wissen, dass die ganzen Dellen nicht von alleine entstehen. Nur einmal möchte ich einen Dellen/Kratzermacher sehen *träum*

  2. kein problem … kauf dir ca. 8 cams und du kannst dir deine 360° ansicht selber basteln ;)
    was ich etwas fraglich finde, ist die stromversorgung für das teil … ist ein akku integriert? muss ein ladekabel dauerhaft im ziggi anzünder stecken? und vor allem: ist ein solches objekt nicht ein anreiz für den lokalen autoknacker?
    … ansonnsten echt nettes spielzeuch *g*

  3. Hat sowas mal jemand in die Finger bekommen? Ich versteh die Shop Seite leider nicht :) Aber wuerde definitiv versuchen eins zu Importieren – oder halt gerne auch mehrere – wenn noch jemand Interesse hat.

    Interesse?

    Alex

  4. Hi Alex.
    Ich habe das hier bestellt:

    http://english.gmarket.co…?goodscode=167668112

    Wenn man einigermaßen Englisch kann, geht das gut.

    Bei der Zubehörbestellung ist es ein bischen haarig, da man aus ein paar Hyroglyphen schlau werden muss. Ich habe aber so für umerechnet 5 Euro noch ein 8 GB SDHC-Karte mitbestellt.

    Alles in allem mit Versand und – wenn nötig – mit Zoll und Einfuhrumsatzsteuer sind das dann 200,– Euro.

    Kleines Geld für grosse Sicherheit.

  5. Hi navimodus,

    hat die Camera nen Akku? Wie lange haellt der?
    Schaltet sie automatisch ab, wenn das Auto steht?
    Was passiert wenn die SD Card voll ist?
    Wie werden die Videos und GPS Daten gespeichert?

    Gruss, Alex

  6. Interessantes Teil, fragt sich wirklich wie die Cam mit Strom versorgt wird.
    Piept die, wenn der Strom sich dem Ende neigt?

    Hat schon jemand praktische Erfahrung sammeln können?

  7. Nicht schlecht das Spielzeug.
    Die videoqualität des Cmos-Chips ist aber echt mies für den Preis. Vergleicht mal die Youtube-Videos mit denen von diesem Driving recorder: http://sss-h.net/index.ph…emid=55&lang=de

  8. Der selfic cube 7100 ist der einzige Konkurrent der derzeit aktuellsten Generation an Kamera-Blackbox-Systemen.

    Beide Systeme habe ich gekauft, ausführlich getestet und entsprechende Videos dazu aufgenommen.

    Die Videos können hier eingesehen werden.

    Ein vorläufiger Testbericht zu beiden Geräten ist hier als .pdf downloadbar.

    vg
    navimodus

  9. hi navimodus

    ich würde sehr gerne 2 ! dieser “kamerawürfel” bestellen, aber meine sprachkenntnisse reichen bei weitem nicht aus und ich habe auch niemanden, der mir adäquat hilft.

    wärst du bereit, gegen entsprechenden “lohn” mir bei der bestellung zu helfen ?????

    freu mich auf antwort

    gruss
    lemmi

  10. Hi Lemmi,

    vielleicht koennen wir uns zu einer Sammelbestellung zusammen tun?

    Gruss, Alexander

  11. hi alex,

    gerne, wenn du dir die abwicklung zutraust …

    tel 0175-2084370

    gruss

    lemmi

  12. Mein endgültiges Testergebnis steht fest.
    Ich habe stets die aktuell verfügbaren updates für die Geräte- aber auch die Auswertungssoftware für beide Geräte installiert. Getestet hatte ich den cube 7100 vs. smarty BX-1000.
    Auch wenn die Funktionsvielfalt des Gerätes (!) beim cube die Nase vorn hat, so ist in Punkto korrekter Auswertung und Vielseitigkeit der Auswertung der smarty BX 1000 GPS Plus von D-Teg eindeutiger Testsieger.
    Der cube hat nach sicherlich 5 Updates immernoch gravierende Softwaremängel. Dazu gehört sicher auch die Tatsache, dass er sich zwischendurch einfach mal für 2 Stunden abschaltet aber auch dass er die GPS-Position im Zusammenspiel mit der Kameraaufzeichnung in der Auswertungssoftware mit einem Zeitversatz von 5 Sekunden abbildet. Ganz auffällig auch: Während der Aufzeichnung kommt es immer wieder zu “Umschalt-Bildausfällen / Störungen”, die entstehen, wenn der cube von einem Video-”Container” (also einer Video-Datei) auf die nächste umschaltet. Dies passiert immer dann, wenn der pro Videocontainer /-datei vorgesehene Speicherplatz vollgeschrieben wurde und auf die Beschreibung des nächsten Dateicontainers übergegangen wird. Wenn in diesem Moment etwas Wichtiges passiert….
    Das dürfte – gerade wenn die Aufzeichnung als Indiz/Beweis genutzt werden soll – das Vertrauen in diese Daten deutlich schmälern.
    Wesentlich auch: Der cube 7100 ist bisland AUSSCHLIESSLICH für den koreanischen Markt vorgesehen. D. h. alle internen/externen Menüs sind in koreanischen Schriftzeichen!
    Wer also ein Gerät mit dem Ziel der möglichen Aufzeichnung von Beweismaterial erwerben möchte, sollte derzeit auf das (multilinguale) smarty BX 1000 Plus GPS zählen. Zwar fehlt die Audio-Aufzeichnung aber der sonstige Leistungsumfang und das vollkommen störungsfreie Arbeiten wiegen diesen “Nachteil” deutlich auf.
    Der smarty wird in Deutschland bereits angeboten … ist jedoch hier noch zu einem vollkommen abstrusen Preis erhältlich über einen deutschen Importeur.

    Da der smarty multilinguale Bedienungsanleitung und Software anbietet, kann man das Gerät auch von http://www.g-market.co.kr importieren. Preislich liegt man mit “allem-Drum-und-Dran” bei ca. 200,– Euro.

    Also mein Tip: Wirklich “Finger weg” vom cube 7100. Der wird vielleicht einmal überzeugen, wenn er noch deutlich weiterentwickelt und für den deutschen Markt modifiziert angeboten wird. Derzeit ist das Gerät zu unzuverlässig und – wie erwähnt – “voll-koreansich” in der Bedienung.

    vg
    navimodus

    Gerne biete ich für einen vernünftigen Preis meinen cube mit aktuellstem Update und einwandfreiem Zustand und vollständigem Lieferumfang in OVP an. Für die, die ihn unbedingt haben wollen und darauf vertrauen, das zukünftige Updates (ich kann auch erklären, wie man diese bekommt) die von mir nach wie vor beanstandeten Software-Probleme in den Griff bekommen.

  13. hi navimodus

    du machst dir ja echt mühe … super …

    du schreibst, der zZ viel bessere smarty ist zu fairem preis in korea erhältlich … also genau das gleiche problem … wer hilft bei einer bestellung ????

    lemmi

  14. Ich hatte einem anderen Interessenten diesen Anbieter für den smarty empfohlen:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBa…38;item=260501390621

    Ich hatte seinerzeits selbst Kontakt mit dem Anbieter und er scheint seriös. Auch der Interessent, der dort auf meinen Hinweis hin bestellte, war sehr zufrieden mit der Abwicklung.

    Der Preis ist zwar leicht teurer als der Eigenimport über g-market aber dafür ist es wesentlich unkomplizierter :-).

    Berichtet doch bitte, wie Ihr Euch entscheidet und wie Ihr mit dem Gerät / den Geräten klar gekommen seid.

    Bedenkt bei der Bestellung, dass die Lieferung aus USA erfolgt (Artikelstandort ist NICHT Hannover in Deutschland) und daher noch 19 % Einfuhrumsatzsteuer von Euch zu zahlen sind. Diesen Betrag zieht der Zoll ein und er wird von dem Artikelpreis inkl. Versandkosten erhoben. Der Zollsatz selbst ist 0 % – also zollfrei.)

    vg
    navimodus

    P.S.: Nein, ich bin nicht der ebay-Anbieter.

  15. supi. danke für den ebay-tip …

    aber noch eine frage, was ich nicht rauslesen kann:

    ich möchte mit dem gerät auch fahrten als “erinnerung” aufzeichnen und nicht nur plötzliche ereignisse.

    Frage: funktioniert die daueraufnahme und wenn ja, wieviel std sind vorraussichtlich auf einer sd-karte möglich ???

    danke im voraus

    lemmi

  16. Als “Sightseeing-Aufzeichnung” ist der smarty (hardwaretechnisch bedingt) NICHT geeignet. Es gibt zwar im neuesten Update (Version 2.0.1.0) eine sogenannte “Loop” – Funktion, die jedoch zeichnet “nur” ca. 6 Minuten auf und überschreibt dann wieder.
    Zusätzlich werden in diesem Modus aber auch alle Ereignisse separat aufgezeichnet und “geschützt” gegen das Überschreiben abgelegt.
    JEdoch hat die “Loop”-Funktion nicht die cube 7100 – Qualität…. man kann nur mit geringerer Bildfrequenz und Bildqualität “Loopen”. Der cube 7100 kann Daueraufzeichnung in seiner höchsten Bildwiederholfrequenz und Auflösung aufzeichnen – und das auch mit Ton (sofern man den Ton auch aufzeichnen möchte).
    DAs ist im Übrigen die Funktion, die es mir so schwer gemacht hat, die logische Entscheidung gegen den cube zu akzeptieren :-).

    vg
    navimodus

  17. hi alex,

    habe mich jetzt spontan für die smarty entschieden über den ebay-link von navimodus …

    gruss
    lemmi

  18. Danke fuer den Vergleich .. ich brauche aber was fuer “Sightseeing” (als OpenStreetMap hilfsmittel)

    Hast du Erfahrungen mit dem “XDriven DRS-1100″ ?
    Den gibt’s in USA.

    Alexander

    PS: Importabwicklung waere bei entsprechender Stueckzahl denke ich kein Problem fuer mich, wenn sich denn ein gutes Geraet findet.

  19. Danke fuer den Vergleich .. ich brauche aber was fuer “Sightseeing” (als OpenStreetMap hilfsmittel)

    Hast du Erfahrungen mit dem “XDriven DRS-1100″ ?
    Den gibt’s in USA.

    Alexander

  20. Wenn Ihr die aktuellste Software für den smarty bekommen möchtet, so setzt hier eine mailaddy rein. Dann kann ich Euch – ohne jegliche Gewähr natürlich – die aktuellste Software für den Smarty mit einer von mir geschriebenen Update-Anleitung zusenden. Ihr erhaltet die 2.0.0.0 auf dem Gerät. Die ist in Ordnung aber die aktuellste ist etwas besser :-).
    Als Mail-Addy hier rein und ich maile Euch die Daten gerne.
    Dann können wir auch späterhin unsere Erfahrungen auf der selben SW-Version austauschen.
    vg
    navimodus

  21. Der x-driven ist – wie Du bei ebay sehen wirst – schnell gekauft… aber auch schnell wieder verkauft!
    Die Halterung ist äußerst mangelhaft – ein recht leichter Stoss verstellt die Kamera und sie “baumelt” hin und her (=Aufzeichnung mangelhaft).
    Dazu kommt die geringe Framerate bei Aufzeichnungen in 640 x 480. Zusätzlich ist beim x-driven der Fischaugen-Effekt am schlechtesten gelöst. Dies ist im Vergleich von echten (!) Demo-Aufnahmen gut erkennbar.
    Der x-driven ist dann auch noch teurer…
    Wenn Dir also an der Daueraufzeichnung eher gelegen ist, als an der 100 %igen technischen Raffinesse, dann ist der cube meine “Empfehlung des Tages”. Das macht er – bis auf die von mir erwähnten “Probleme” – sehr gut. Mit – wenn man möchte – auch sehr sehr guter Audioaufzeichnung (da hört man trotz lauter Musik sogar noch das “ticken” des Blinkers).
    Wenn also der cube doch Deine Entscheidung sein soll, dann kann ich Dir immernoch meinen anbieten… Ich möchte lieber den smarty einsetzen, da ich die “Unfalldatenauswertung” für den “Fall-aller-Fälle” in den Vordergrund stelle.
    vg
    navimodus

  22. Hi Navimodus,

    bin grundsaetzlich sehr interessiert am Kauf deines cube. Weisst du ob der 5 Sekunden Versatz aus dem Geraet oder von der Software kommt?

    Kann man die Kamera ueber USB auch ohne Software auslesen (wie einen USB Stick). Langfristig wuerde ich die sowieso unter Ubuntu betreiben wollen.

    Alex

  23. Der Zeitversatz verwundert mich immernoch. Alle SW-Updates haben keine Änderung erbracht. Ich weiss auch nicht, ob selfic diesen Zeitversatz in Korea auch hat oder ob die daran “arbeiten”. In meinem Video der SW zum cube kann man das gut erkennen. Du weißt, wo Du meine Videos sehen kannst?!

    Der Versatz ist konstant und konsequent. Laut Videobild befindet man sich 5 Sekunden vor der im selben Fenster dargestellten GPS-Position gemäss google.

    Die SDHC-Karte der Kamera kann mit SW am PC ausgewertet werden ODER (und das ist beim smarty nicht der Fall) der cube DIREKT über den Fernseher oder TV-Eingang eines PCs, da der cube über einen S-Video-Ausgang verfügt. Die Bedienung erfolgt dann ebenfalls über die 4 Tasten am cube. Ein entsprechender Adapter, den man an den cube anschliessen muss, ist im Lieferumfang. Ich habe das mal ausprobiert und den cube an meinen Beamer angeschlossen. Hat sofort einwandfrei geklappt. Die Audioaufzeichnung gibt der cube über den in ihm integrierten Lautsprecher ab.
    Um die SDHC-Karte auszuwerten, muss sie aus dem Gerät genommen (einfach) und in einen Kartenleser gesteckt werden. Wenn die selfic-Software auf einem PC nicht installiert ist, besteht dennoch die Möglichkeit (auch das kann der smarty nicht), die Video-Dateien anzusehen. Die Dateien werden als .asf auf der SDHC-Karte abgelegt. Wenn man jedoch “nur” die .asf ansieht, kann man die Positions- und Geschwindigkeitsdaten und die Sensor-Daten NICHT ansehen. Man sieht dann lediglich das Videobild (natürlich als Film). Ich habe diese Videos z. B. über den vlc-Player angesehen. Wahrscheinlich funktionieren auch andere Player, die das .asf-Format wiedergeben können – habe ich jeodhc noch nicht probiert. Die anderen Daten (Sensoren, GPS etc.) kann man nur sehen, wenn man die Wiedergabe über die selfic-Software startet.

    vg
    navimodus

  24. Schick mir doch bitte mal dein Preisangebot, ggf. per PM (alex punkt menk at gmail punkt com)

  25. Hallo,

    ich benötige eine Kamera wie den Smarty oder Cube. Nur meine Frage stellt sich ob sie für meine Zwecke ausreichend sind. Mir werden seit geraumer Zeit meine Reifen mit Spax Schrauben bestückt, und ich würde diese gerne als Überwachungskamera nutzen, wenn das Fahrzeug Parkt. Sind die beiden Kameras für so einen Einsatz Zeckmässig. Über eine Kompetente und Rasche Antwort würde ich mich sehr Freuen.

    • Für den genannten Zweck sind beide Kameras m. E. nicht geeignet, da sie 1. Dauerstrom benötigen und 2. eine begrenzte Nachtsichtfähigkeit haben. 3. Nur der cube ist in der Lage brauchbare Daueraufzeichnungen zu gewährleisten, benötigt jedoch ebenfalls Dauerstrom. Was das Blickfeld anbelangt sind entsprechende Demovideos bei youtube zu finden. Ob das Blickfeld ausreicht, muss separat entschieden werden.

  26. Danke Navimodus.

    Also heisst das für mich eher unbrauchbar die Lösung. Oder ich klemme Sie direkt an die Autobaterie. Wo es mir dann natürlich passieren kann, dass ich mein Fahrzeug nicht mehr starten kann, weil Batterie leer ist. Oder verbauchen die Cams wenig? Und was Wichtig wäre wie lange kann ich am Stück aufzeichnen? 8 Stunden?

    • Die Leistungsaufnahme wird wohl die Batterie nicht in einer Nacht leer saugen – garantieren kann ich das aber nicht.
      Die Aufzeichnung bei dem cube ist mit bis zu 16 GB microSD Card möglich und dürfte dann eine Daueraufzeichnung von ca. 16 Stunden auf einer Card möglich machen. Der smarty ist – so mein Kenntnisstand – nur bis 8 GB SD-Karten kompatibel und kann die Daueraufzeichnung nur mit einer geringeren Bildrate anfertigen – beim smarty wäre jedoch eine “flexible” Montage problematisch. Dazu einfach mein Video zu den Montageorten bei youtube ansehen (http://www.youtube.com/watch?v=7JLRfh2YbhU)

  27. Ich reihe mich hier mal ein.
    Ich habe diese Woche die CarCamOne (www.carcamone.com) erworben bin aber aktuell nicht alzusehr begeistert.
    Mich interessiert ob es Neuerungen in der Verfügbarkeit des Selfic Cube 7100 gibt.
    Ich habe heute per mail Kontakt mit Selfic aufgenommen und bin mal gespannt was ich für eine Antwort bekomme.
    Sofern es Informationen zu aktuellen Bezugsquellen gibt würde ich mich über Feedback freuen.

  28. Ich habe möglicherweise überholte Informationen dahingehend, dass die (Ausser-Koreanische) Markteinführung für 2011/12 anvisiert wird. Das ist auch ganz gut so, da ich kaum glaube, dass der aktuelle technische Stand einen Distributor für Deutschland überzeugen kann. Gerade im Hinblick auf die 24 Monatige Gewährleistung und ein – im Online-Handel – 4wöchiges Rückgaberecht.
    Das Gerät ist gut gedacht aber noch lange nicht zuende-entwickelt und daher gerade auf anspruchsvollen Märkten mit umfangreichen (rechtlichen) Anspruchsgrundlagen noch nicht wirtschaftlich.

  29. Selfic Cube gibt es jetzt bei Ebay als “Blackeye Cube Auto Videorecorder” genannt.
    Aus der Beschreibung kann man erkennen, dass das Gerät Spitze ist im vergleich zu den
    anderen Black Box Varianten!

    • Da es in Deutschland noch keinen offiziellen Vertriebsweg für die Geräte von selfic (= cube 7100) gibt, ist es fraglich, ob man die in dem Angebot ausgewiesene Garantie von 24 Monate bei einem zwar gewerblich handelnden aber als privates Mitglied angemeldeten Mitglied mit “angeschlagenem” Bewertungsprofil jemals einfordern kann.

      Wer den selfic cube kaufen möchte, importiert entweder selbst oder – was mein Tipp bereits vor Monaten war – wartet, bis die technischen Probleme des Geräts behoben sind und ein echter, seriöser Vertriebsweg mit klarem Importeur und sicherer Gewährleistungsstruktur (die wird man nämlich wohl leider brauchen) existiert.
      Bislang ist das Gerät nur – wie hier vom Poster gefunden – von privaten Importeuren eingeführt worden.
      Die offizielle Markteinführung hat – aus sicher gutem Grund (Qualitätsprobleme) – noch nicht stattgefunden.

      Also entweder geduldig bleiben, oder selbst importieren.

  30. Die “Beschreibung” ist äußerst mangelhaft.
    Es werden alte Produktabbildungen, Darstellungen verwendet. Zudem sind die Ausführungen technisch nicht fundiert. Es bleibt unklar, was man wirklich bekommt (Ausführung).
    Es bleibt vor allen Dingen unklar, welchen software-technischen Stand das Gerät hat.
    Meines derzeitigen Wissens ist die SW immernoch die von mir zuletzt verwendete (und kritisierte) Version mit einem leichten Face-Lift in der Optik – jedoch ohne dringend erforderliche Modifikationen in der Technik.
    Das Angebot ist also mit äußerster Vorsicht zu genießen.

    P.S.: Ich fahre nun bereits 7 Monate mit dem smarty BX-1000 GPS und er hat bislang noch keine Fehler gezeigt, Auswertungen sind absolut zutreffend und das bei täglichem Einsatz. Mein damaliges Testurteil kann also auch um eine augezeichnete Bewertung im Dauertest erweitert werden.

  31. Schein ein guter Preis zu sein, so eine Kamera ist auf jeden Fall eine gute Wahl. Mehr Sicherheit für wenig Geld. Man hat immer alles auf Band….

  32. Ein interessantes Modell, aber mich persönlich würde es stören das dieses Modell an die Scheibe geklebt wird. Varianten mit Saugnapf können schnell und bequem in verschiedenen Fahrzeugen genutzt werden.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder