Sonos Controller 200:
Knopflos glücklich

Sonos stellt jetzt einen neuen Controller für sein System vor, der sich über Touchscreen bedienen lässt.

Sonos CR200 bietet maximalem Bedienkomfort zu einem stolzen Preis (Bild: Sonos)

Sonos CR200 bietet maximalem Bedienkomfort zu einem stolzen Preis (Bild: Sonos)

Das Sonos-Musiksystem ist eine geniale Idee – das wird jeder bestätigen, der es besitzt, und auch wir haben bereits früh über dieses System berichtet. Genauso wird jeder bestätigen, dass der bisherige Controller trotz iPod-ähnlichem Rad vor allem bei der Suche nach längeren Musiktiteln eine Qual ist. Wer einen iPod Touch oder ein iPhone besaß, konnte ihn bereits für die bequeme Bedienung nutzen. Jetzt endlich erbarmt sich Sonos und liefert selbst eine Bedieneinheit “mit ohne Knöpfe”. Der Controller 200 (CR200) verfügt über ein hochauflösendes Farb-Display und Touchscreen-Technologie der neuesten Generation. Der Sonos Controller 200 ist auf das Multi-Room Music System abgestimmt und kombiniert Hardware, Design und Software auf eindrucksvolle Weise. So lässt sich das Sonos-System nun noch schneller und leichter bedienen. Das Display im CR200 misst 3,5 Zoll und bietet eine Auflösung von 640 x 480 Pixel. Durch einen kapazitiven und reaktionsschnellen Touchscreen erlaubt es eine äußert präzise Steuerung. Er ist sehr hell und damit auch auf der Terasse in Sonnenlicht zu benutzen.

Mit Hilfe der komfortablen Touchscreen-Tastatur Sonos Controller 200 (Affiliate-Link) ist es möglich, bequem und schnell Millionen von Songs von Napster zu durchsuchen, einen der mehr als 25.000 Radiostationen auszuwählen, Musikdienste wie Last.fm und Deezer zu durchstöbern oder die eigene Musikbibliothek abzuspielen.

Die Benutzeroberfläche ist intuitiv und bietet eine detailreiche Grafik, die dem Nutzer zeigt, welche Musik gerade in welchem Raum gespielt wird. Daneben können Zusatzinformationen wie Album-Art und Details zu Künstler und Werk angezeigt werden. Das CR200 ist aus Aluminium mit einer gummierten Rückseite gefertigt. Eine Ladestation ist im Lieferumfang enthalten.

Nicht alles ist auf dem Touchscreen: Wichtige Funktionen wie “Stumm schalten”, die Lautstärkeregelung und das “Zonen-Menü” sind über separate Tasten immer direkt erreichbar. Der CR200 ist eingebunden in SonosNet, das proprietäre Sonos Mesh-Netzwerk.

Zum Schluss noch der Preis: er beträgt 350 Euro und ist der einzige Knackpunkt: Für etwa 220 Euro bekomme ich nämlich bereits einen iPod Touch, dem ich mit kostenloser Software die gleichen Funktionen beibringen kann, und der noch ein genialer Musikspieler mit vielen weiteren Funktionen und Möglichkeiten ist. Aber es steht halt nicht “Sonos” drauf. Naja, wenns sche macht… Sonos Controller 200 (Affiliate-Link)

Eine Demo des Sonos Multi-Room Music Systems ist unter www.sonos.com/demo verfügbar.

 

Mehr lesen

Darkfinity Gamepad: Controller für nahezu alle Smartphones und Tablets lässt sich ausziehen

29.5.2015, 3 KommentareDarkfinity Gamepad:
Controller für nahezu alle Smartphones und Tablets lässt sich ausziehen

Gaming-Controller für Smartphones und Tablets gibt’s mittlerweile zahlreiche. Aus Deutschland kommt nun eine noch recht frische Idee, die Spielern sehr viele Freiheiten gibt.

Senic Nuimo: Vielseitiger Controller für das Smart Home

16.5.2015, 1 KommentareSenic Nuimo:
Vielseitiger Controller für das Smart Home

Ein kleines, flaches und sehr stylisches Gerät, mit dem man durch Wischen, Drehen und Gesten Geräte steuern kann? Moment! Hatten wir das nicht schon einmal? Richtig. Flow heißt jetzt allerdings Nuimo.

Sinister: Modularer und ultra-flexibler Game-Controller

28.2.2014, 0 KommentareSinister:
Modularer und ultra-flexibler Game-Controller

Eine neue Art, Spiele zu steuern - das verspricht Sinister. Auf den ersten Blick wirkt die Idee von Tivitas Interactive schon recht freakig. Was steckt hinter dem individualisierbaren Controller?

Halo Back: Android-Feeling am iPhone - mit dem nachrüstbaren Zurück-Button

9.6.2015, 6 KommentareHalo Back:
Android-Feeling am iPhone - mit dem nachrüstbaren Zurück-Button

"Halo Back is the first smart screen protector": Mit diesen Worten wird das iPhone-Zubehör auf Kickstarter beworben. Dahinter steckt eine pfiffige Idee, welche die iOS- mit der Android-Welt zusammenbringt.

iPhone Lighter Case: Das iPhone mit integriertem Feuerzeug

7.6.2015, 1 KommentareiPhone Lighter Case:
Das iPhone mit integriertem Feuerzeug

Während die Displays von Smartphones immer besser werden und Kratzer gut wegstecken können, sind die Rahmen immer noch eine Schwachstelle (man erinnere sich an #Bendgate). Deswegen sind Schutzhüllen immer noch ein Verkaufshit. Viele Cases sind mehr als nur ein Schutz - sie wollen mit zusätzlichen Features punkten. Zum Beispiel mit einer Feuerzeug-Funktion.

Hitcase PRO+: So wird das iPhone fast zur GoPro

26.5.2015, 0 KommentareHitcase PRO+:
So wird das iPhone fast zur GoPro

Diese Schutzhülle lässt das iPhone 5 und 6 zur Action-Cam werden, die man selbst auf kleine Tauchgänge mitnehmen kann.

Controller für iPhone und iPad: Mobile Gaming zeigt Apples Stärke gegen Android

21.11.2013, 1 KommentareController für iPhone und iPad:
Mobile Gaming zeigt Apples Stärke gegen Android

Ohne großes Trara hat Apple eine offizielle Unterstützung für Dritthersteller-Spielecontroller in iOS 7 integriert und die ersten Geräte kommen nun auf den Markt. Wer will, kann iPhone, iPod touch oder iPad zur Handheld-Konsole ausbauen. Apples strenges Regiment über iOS spielt ihnen hier erneut in die Karten.

Lumoback: Mit App und Sensorgürtel gegen Haltungsschäden

30.12.2012, 2 KommentareLumoback:
Mit App und Sensorgürtel gegen Haltungsschäden

Lumoback ist ein Sensorgürtel, der Haltungsschäden vorbeugen soll. Erkennt der Gürtel eine schlechte Haltung des Nutzers, sendet er ein Signal an die dazugehörige kostenlose App, die auf iPhone, iPad oder iPod touch läuft.

Duo Gamer: Offiziell von Apple lizenzierter Game-Controller

3.10.2012, 1 KommentareDuo Gamer:
Offiziell von Apple lizenzierter Game-Controller

Sie tummeln sich auf Kickstarter, und einige sind sogar längst erhältlich: Controller für Smartphones und Tablets. Sie sollen ein Konsolenspiel-Erlebnis auf mobilen Geräten ermöglichen. Auch der kürzlich angekündigte Duo Gamer geht in diese Richtung, ist allerdings nur für iPhone, iPod Touch sowie iPad gedacht und das erste Zubehör dieser Art, das von Apple offiziell lizenziert wurde.

Pioneer Steetz Boomboxen: Equipment für Strassentänzer

24.10.2011, 0 KommentarePioneer Steetz Boomboxen:
Equipment für Strassentänzer

Die neuen Steetz Boomboxen fallen schon bei ersten Blick durch ihr ungewöhnliches Design auf. Das ist auch beabsichtigt, denn als Zielgruppe für Steetz hat Pioneer vor allem Strassentänzer im Auge

Dallas Austin Beat Thang: Musik-Studio für unterwegs

21.7.2011, 1 KommentareDallas Austin Beat Thang:
Musik-Studio für unterwegs

Wenn einen die Muse küsst, dann kann es nicht warten, mit dem Beat Thang sind Musikkompositionen auch unterwegs möglich. Das Mischpult bietet eine Soundbibliothek, Effektfilter und einen 16 Track-Editor

La Boite Concept LD120: Klangvoller Laptop-Tisch

30.11.2010, 0 KommentareLa Boite Concept LD120:
Klangvoller Laptop-Tisch

Das französische Design-Studio La Boite Concept hat das LD120 entworfen, wobei LD für Laptop Dock steht und 120 für 120 Watt Musikleistung. Das 2.1 Musikmöbel für Laptops besitzt 7 Lautsprecher, 3 Verstärker und eine eigene Sound-Karte.

Sonos Play 1: Drahtloser Lautsprecher ergänzt Multiroom-System

25.10.2013, 2 KommentareSonos Play 1:
Drahtloser Lautsprecher ergänzt Multiroom-System

Sonos erweitert sein drahtloses Heim-Musiksystem mit dem Sonos Play:1. Aus Sicht des Gesamtsystems ist der Play:1 eine echte Bereicherung, bietet er doch die Möglichkeit, es zu einem 5.1-Heimkino-Soundsystem auszubauen.

Soundbar Sonos Playbar: Schlanker Surround-Sound mit Streaming-Ambitionen

13.2.2013, 9 KommentareSoundbar Sonos Playbar:
Schlanker Surround-Sound mit Streaming-Ambitionen

Sonos stellt die "Playbar" vor: eine Soundbar unter dem Fernseher, die man drahtlos zum vollwertigen Surround-System erweitern kann und auch unabhängig vom Fernseher als Netzwerkmusikspieler dient.

Sonos iPad-App: Sonos heiratet iTunes

2.7.2010, 1 KommentareSonos iPad-App:
Sonos heiratet iTunes

Mit dem Sonos-Programm für iPad steuert man das Musiksystem und kann darüber auch Lieder aus der iTunes-Musikbibliothek spielen.

Ein Kommentar

  1. Zum Thema, “…für den Preis kriege ich doch einen iPod Touch”: Und dann? Mit ‘nem iPod/iPhone kann man via WLAN sein iTunes oder AppleTV steuern – das ist nett, das war’s dann aber auch. Komfortables multi room controlling, individuell oder gar synchrones Playback desselben Tracks überall? Fehlanzeige.
    Sonos kann es sich leisten, teuer zu sein. Nicht weil “Sonos” drauf steht sondern weil sie mit ihrer Funktionalität -gerade zu dem Preis- alleine dastehen. Vergleichbares gibt es sonst nur für deutlich mehr Kohle.

Ein Pingback

  1. […] Der neuen Controller f?r das Sonos-System l?sst sich jetzt via Touchscreen bedienen. veröffentlicht unter: Allgemein Kommentar schreiben Kommentare (0) Trackbacks (0) ( Kommentare dieses Artikels abonieren ) […]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests