VueGear CradleVue:
Bondage für den Laptop

Vuegear verkauft ein Gurtsystem, mit dem ein Laptop im Auto befestigt werden kann.

Ich möchte hier den Blick auf dieses schöne Interieur lenken (Bild: VueGear)

Ich möchte hier den Blick auf dieses schöne Interieur lenken (Bild: VueGear)

Am Anfang wurden die Saugnapfhalterungen für Handys als Provisorium belächelt, dann zogen die Nachrüst-Navis nach und mittlerweile gehört es zum Bild des Alltags. Wer weiß, vielleicht werden wir bald Laptops zwischen den Vordersitzen hängend als Normal befinden. Denn wer will nicht seine Kinder (große und kleine) auf langen Autobahnfahrten ruhig stellen? Mit ein paar DVDs und dieser Halterung sollte das leichter von der Hand gehen.

CradleVue ist ein Haltegurt für Laptops, aber Vorsicht: nicht für alle. Laut Hersteller ist dieses zum Patent angemeldete Gewirr aus Riemen in der Lage, einen vollausgewachsenen Mobilcomputer aufzunehmen und unfallsicher zu befestigen. Dabei soll es sogar kinderleicht sein, CradleVue (so heißt der gordische Knoten) im Auto anzubringen, und zwar in einer Minute, um genau zu sein. Man schlingt links und rechts an der Kopfstützte die Befestigungsriemen hindurch, und unten wird durch ein starres Polster der Laptop samt Gurt am Sitz verkeilt.

Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche zieh'n (Bild: VueGear)

Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche zieh'n (Bild: VueGear)

Dabei wurde penibel darauf geachtet, dass Tastatur und DVD-Laufwerk zugänglich bleiben. Wenn man noch einen USB-Controller oder eine externe Tastatur anschließt, kann man auf den hinteren Rängen im Auto wie ein Fürst in der ersten Klasse zocken und surfen (entsprechende Internetverbindung vorausgesetzt).

Der Haken dabei: neuere Laptops haben die Scharniere hinten am Gerät eingebaut, dass verhindert einen vollen Öffnungswinkel von 180° und somit sind diese Geräte untauglich für das System. Die Geräte, die es in die nächste Runde schaffen, werden dann einem Festplattentest unterzogen, denn wann immer der Fahrer beschleunigt oder auf unebenem Boden fährt, gerät die Festplatte in Gefahr eines Headcrash. So sollte man die Halterung nur mit einem Gerät benutzen, dass eine entsprechende Sicherung gegen Headcrash verwendet.

Unser Fazit: prinzipiell eine gute Idee, für mickrige 20$ ein Schnäppchen, aber nicht für alle Notebooks zu empfehlen, leider.

Momentan nur direkt über den Hersteller VueGear zu beziehen.

 

Mehr lesen

Entertainment des Audi A3 im Test: Vier Räder und jede Menge Technik

22.5.2012, 7 KommentareEntertainment des Audi A3 im Test:
Vier Räder und jede Menge Technik

Im August 2012 soll der neue Audi A3 in die Autohäuser gelangen. Wir hatten im Rahmen der internationalen Pressepräsentation zum Audi A3 die Gelegenheit, das Entertainment-System und die Einbindung von iPhone und anderen Smartphones auszutesten.

Panasonic, Samsung, Viewsonic: 3D-TV kommt in Fahrt

10.1.2010, 3 KommentarePanasonic, Samsung, Viewsonic:
3D-TV kommt in Fahrt

3D ist überall: Kein TV-Hersteller, der an der CES in Las Vegas nicht mit den Geräten für die Technik aufwartete.

Medion The Touch X9613: Berührt - geführt

1.9.2009, 4 KommentareMedion The Touch X9613:
Berührt - geführt

Medion stellte jetzt das "Entertainment-Zentrum" der Zukunft vor.

The Dart: Kleinster Laptop-Stecker der Welt spart euch den Pferdefuß

19.4.2014, 10 KommentareThe Dart:
Kleinster Laptop-Stecker der Welt spart euch den Pferdefuß

Ein Startup am renommierten MIT in Boston will das Laptop-Kabel endlich zu einem kleineren Ärgernis machen. Dank einer höheren Frequenz transformiert es den Strom auf kleinerem Raum herunter. Dadurch spart man sich den klobigen Transformator und kann gleichzeitig sogar noch ein Smartphone daran aufladen.

Novena: Geekiger Open-Source-Computer startet Crowdfunding-Aktion

8.4.2014, 1 KommentareNovena:
Geekiger Open-Source-Computer startet Crowdfunding-Aktion

Novena ist ein Open-Source-Computer, den zwei Tüftler aus Singapur selbst zusammenstecken und der dank einer Vielfalt an Komponenten verschiedener Hersteller vom Radar der Geheimdienste verschwinden soll. Nur ganz billig wird der Spaß leider nicht.

Vergesst Windows: Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

23.1.2014, 21 KommentareVergesst Windows:
Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

Wie funktioniert das, wenn auf einem Laptop nicht Windows oder Mac OS installiert ist, sondern Android? Unser Test zeigt: Schon jetzt erstaunlich gut! Google hat hier eine Geheimwaffe im Arsenal, die Microsoft das Fürchten lehren könnte, aber scheut sich noch, sie einzusetzen. Warum eigentlich?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder