Evoluent Vertical Mouse 3 im Test:
Entlastung für gestresste Büroarme

Von Gastautor Moritz Adler

Die Evoluent Mouse 3 verspricht das Handgelenk zu schonen und gibt dem Benutzer ein ungewöhnliches Werkzeug für die tägliche Arbeit am Computer an die Hand.

Evoluent Vertical Mouse 3

Evoluent Vertical Mouse 3

Um es gleich vorweg zu nehmen: Für Fans von Egoshootern und anderen schnellen Spielen ist diese Maus nicht wirklich geeignet. Reine Bürohengste werden aber wohl zu der Erkenntnis kommen, dass sie äusserst angenehm und gut zu nutzen ist.

Die Meinungen über die Existenz von “Mausarmen”, dem so genannten RSI-Syndrom, gehen zwar auseinander, aber auf dem Markt gibt es eine ganze Reihe von Mäusen, die schonendes und ergonomisches Arbeiten versprechen.

Ich hatte in den letzten vier Wochen die Gelegenheit, die Evoluent Mouse 3 ausgiebig zu testen. Sie sieht zunächst ungewöhnlich, aber durchaus hochwertig aus. Die Hand wird auf der Maus abgelegt und die Handhaltung erinnert am ehesten an einen Händedruck. Die Oberfläche ist griffig und die Maus liegt gut in der Hand. Auf der rechten Seite der Maus liegen die drei Mausbuttons und ein Scrollrad, auf der linken befindet sich lediglich ein “Zurück”-Button. Die Maus ist schnurlos und die zwei Batterien, mit der die Maus gefüttert wird, haben bisher trotz Dauereinsatz durchgehalten.

Eine Umgewöhnung verlangt die Evoluent Mouse 3 seinem Besitzer schon ab. Zu Beginn schiebt man sie eher wie eine klassische Maus vor sich her. Besonders die Buttons lösen dabei sehr leicht aus und ruck-zuck sind Tabs geschlossen oder Werbebanner angeklickt. Der Trick ist die Maus nur mit dem Handballen zu bewegen und nicht mit den Fingern. Die Umstellung hat bei mir 2 Tage gedauert, dann hatte ich mich daran gewöhnt. Ich hatte vorher keine Probleme mit Standardmäusen, aber entlastend war die Evoluent Mouse 3 dann doch.

klassische vs. vertikale Maus

Für Games allerdings reagiert die Maus dann aber eben doch zu sensibel, auch wenn man die Sensibilität und die Buttons nach Belieben konfigurieren kann.

Fazit: Für Büromenschen ist die Evoluent Mouse 3 eine spürbare Entlastung und durchaus eine Überlegung wert, für Action-Gamer ist sie nicht zu empfehlen.

Erhältlich ist die Maus in der Schweiz bei me-first.ch für 138 CHF oder bei Amazon (Affiliate-Link) für 99.00 Euro

 

Mehr lesen

TreadDesk: Gehtisch statt Stehtisch

23.5.2012, 4 KommentareTreadDesk:
Gehtisch statt Stehtisch

TreadDesk ist ein us-amerikanisches Unternehmen, dass sich darauf spezialisiert hat, Büroarbeitern Beine zu machen. Es liefert Laufbänder für Computerarbeitsplätze

LED-Arbeitshandschuhe: Licht in jeder Ecke

13.10.2010, 2 KommentareLED-Arbeitshandschuhe:
Licht in jeder Ecke

Die LED Arbeitshandschuhe haben eine kleine Lampe eingebaut, die Licht ins Dunkle bringen.

Ricoh G700 Digitalkamera: Hart im Nehmen

3.9.2010, 0 KommentareRicoh G700 Digitalkamera:
Hart im Nehmen

Wasser-, Staub- und Schockgeschützt ist Ricohs neue Outdoor-Kamera G700. Die Kamera ist für die Dokumentation unter erschwerten Arbeitsbedingungen gedacht, übersteht Stürze aus 2 Metern Höhe und funktioniert auch bei minus 10 Grad noch.

Giada i35/i35G: Eleganter Kraftzwerg

6.12.2011, 0 KommentareGiada i35/i35G:
Eleganter Kraftzwerg

Giada präsentiert einen Allround-PC der Einsteigerklasse, der durch geringe Abmessungen besticht.

Lenovo IdeaCentre Q180: Weltweit kleinster Desktop-PC

29.11.2011, 9 KommentareLenovo IdeaCentre Q180:
Weltweit kleinster Desktop-PC

Lenovo hat mit dem IdeaCentre Q180 den laut eigener Aussage weltweit kleinsten, vollständig funktionalen Desktop-PC vorgestellt. Dieser ist lediglich 22 mm dick.

AVM Fritzbox 7330: Viel mehr als nur ein Router

28.10.2011, 2 KommentareAVM Fritzbox 7330:
Viel mehr als nur ein Router

Die neue Fritzbox 7330 AVM deckt so ziemlich alles ab, was man von einem Router erwartet.

Wello: Umfassender Gesundheits-Check in der Hosentasche

10.3.2014, 2 KommentareWello:
Umfassender Gesundheits-Check in der Hosentasche

Das Smartphone-Zubehör "Wello" für iPhone und Android soll Erstaunliches leisten können: Man hält einfach einige Sekunden seine Finger darauf und schon kann es eine enorme Palette an wichtigen Gesundheitsdaten daraus ablesen. Zwei Jahre lang hat das Startup daran hinter verschlossenen Türen gearbeitet.

Ergotron WorkFit: Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

25.10.2013, 2 KommentareErgotron WorkFit:
Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

Mit neuen Steh- und Sitz-Arbeitsplätzen will Ergotron in diesem Fall Apple-Nutzern helfen, eine gesündere und vor allem flexiblere Körperhaltung einzunehmen. WorkFit-P ist speziell für MacBooks gedacht, WorkFit-A ist für den iMac maßgeschneidert.

Lumoback: Rückenschmerzen durch Wearable Gadget in den Griff bekommen

11.10.2013, 4 KommentareLumoback:
Rückenschmerzen durch Wearable Gadget in den Griff bekommen

Mit dem Lumoback-Gürtel sollen Rückenschmerzen, die durch Fehlhaltung verursacht werden, der Vergangenheit angehören. Sitzt man falsch, erinnert eine Vibration daran, wieder richtig zu sitzen und den Rücken zu entlasten. Zusätzlich trackt er auch noch Aktivität und Schlafverhalten.

gStick: Neue Mausalternative in Stiftform

28.8.2013, 0 KommentaregStick:
Neue Mausalternative in Stiftform

Präzises und ermüdungsfreies Arbeiten verspricht die gStick Mouse. Sie kommt in Form eines dicken Stiftes daher und ist damit natürlich nicht die erste ihrer Art. Auf Kickstarter konnte sie einen Erfolg landen und geht nun in Produktion.

Combimouse: Tastatur und Maus in einem

18.4.2013, 0 KommentareCombimouse:
Tastatur und Maus in einem

Wer sich daran stört, zur Bedienung der Maus die Hand von der Tastatur wegbewegen zu müssen, gehört zur Zielgruppe der Combimouse. Sie ist ein zweiteilige Tastatur-Maus-Kombination, die auf der Plattform Indiegogo nach Unterstützern sucht. 15 Jahre Entwicklungsarbeit sind in das Gadget geflossen.

Ego Smartmouse: Die Alleskönnermaus aus Italien

1.3.2013, 0 KommentareEgo Smartmouse:
Die Alleskönnermaus aus Italien

Via Kickstarter will das italienisch-britische Unternehmen Laura Sapiens eine Computermaus vorfinanzieren, die selbst ein Computer ist, der unter Linux läuft. Das ist auch notwendig, denn diese Maus ist ein wahrer Tausendsassa und soll gleich mehrere Geräte ersetzen.

Asus VivoMouse: Touchpad und Maus in Form einer Fernbedienung

10.6.2013, 0 KommentareAsus VivoMouse:
Touchpad und Maus in Form einer Fernbedienung

Die Maus ist noch nicht tot, sie verschmilzt nur mit dem Trackpad. So ist auch die futuristische VivoMouse von Asus beides in einem. Kuriose Konzepte findet man auf der Computex aber auch von MSI: das herausnehmbare Trackpad, das sich als Maus verwenden lässt, oder einen Touchscreen - an Stelle des Trackpads.

Microsoft Mouse: Mäuse ohne Grenzen

13.9.2011, 5 KommentareMicrosoft Mouse:
Mäuse ohne Grenzen

Unter dem Namen "Mouse without Borders" hat ein Team von Microsoft ein geniales neues Konzept vorgestellt.

Microsoft Touch Mouse: Maus für Fingerakrobaten

9.8.2011, 9 KommentareMicrosoft Touch Mouse:
Maus für Fingerakrobaten

Microsoft verrät Details zu seiner neuen Maus, die erstmals auf Gestensteuerung statt Rad und Zusatztasten setzt. Ein Video zeigt, wie.

Tru:Motion Mouse: Heute an morgen denken

16.6.2009, 0 KommentareTru:Motion Mouse:
Heute an morgen denken

Mit der Tru:Motion Mouse veröffentlicht die Firma „Smartfish“ eine Maus, die sich im Gegensatz zu herkömmlichen Mäusen an die Benutzerhand anpasst.

5 Kommentare

  1. Na, den Mausarm gibt es, ich leide seit zwei Jahren darunter. Als Radiojournalist sitze ich nicht nur wie jeder Büroarbeiter dauernd vor dem PC, ich schneide auch meine Beiträge mit der Maus. Ich habe allerdings meine Zweifel, ob diese Vertikalmaus da viel hilft. Meine Beschwerden sind, wie die meisten “Mausarme”, im Schulter- und Nackenbereich aufgetreten und entstehen aus der absurden Notwendigkeit, dauernd das Gewicht des Armes über der Tischplatte schweben zu lassen. Professionelle Videoeditoren arbeiten mittlerweile mit raffinierten Ellbogenauflagen auf Gelenkstangen. Mir hilft es schon, die Armlehne des Stuhls bündig auf die Höhe der Tischplatte zu fahren, damit der Arm so oft wie möglich entspannt aufliegen kann.

    • Es gibt Tastaturen, in die die Maus integriert ist.
      So wird verhindert, dass der Arm vom Körper weggeführt
      wird und frei über der Tischplatte gehalten werden muss.

      Das Umgreifen von Tastatur zur Maus entfällt,
      Schulter- und Nackenbereich werden entlastet.

  2. Als ich noch meine kabellose Logitech MX700 hatte, habe ich diese im Endeffekt auch nur mit dem Handballen gesteuert, da diese vom Gewicht her deutlich schwerer ausgelegt ist bzw. war als reguläre (Funk)Mäuse. Allerdings war diese Maus auch sehr viel empfindlicher einstellbar.

    cu, w0lf.

  3. Ich benutze genau diese Evoluent Vertical Mouse seit über einem Jahr im Büro. Ich hatte tatsächlich nach jahrelanger Büroarbeit mit einer normalen Maus Beschwerden in den Unterarmen. Nach einigen Wochen mit dieser Maus ließen sie nach. Man gewöhnt sich doch recht schnell an diese Maus. Nach ein paar Tagen möchte man sie gar nicht mehr hergeben.

  4. ich habe meine Maus so empfindlcih eingestellt,dass ich den Arm meist gar nicht von der Tischplatte heben muss um die Maus quer über den Bildschirm zu bewegen.
    Ich muss aber auch keine Soundfilies schneiden (da wäre die Maus ev zu nervös)

    Ich arbeite primär unter Linux und da kann man fast alles über die Tastatur machen das schont den Mausarm auch.(für vielsurfer mit dem Firefox macht zb vimperator die Maus überflüssig)

    Technische Lösungen wie Touchscreens oder paintboards oder wie die dinger heissen kenne ich nicht aber die könnten ev auch helfen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder