Carpet Alarm Clock:
Keine Ausrede mehr

Die Carpet Alarm Clock lässt wenig Ausreden übrig. Wer den Wecker ausstellen will, muss aufstehen.

Carpet Alarm - Keine Ausrede am Morgen (Bild: Yanko)

Carpet Alarm - Keine Ausrede am Morgen (Bild: Yanko)

Montag. 6.30 Uhr. Der Wecker klingelt nach einem langen Sommerwochenende und man will sicher alles, aber nicht aufstehen. Ein Schlag auf den Wecker und schon ist Ruhe. Mit der es dann später vorbei ist, wenn man erschrocken aufwacht und feststellt, das man genau 2:41 min für die Bereiche Aufstehen, Bad, Arbeit hat. Das muss ja nicht sein. Eine sehr interessante Form eines Wecker gibt es jetzt zu bewundern:

Dabei handelt es sich um eine kleine Matte, die man vor das Bett legen kann. Zu einer eingestellten Uhrzeit geht der Wecker dann los und ausgestellt werden kann er nur, wenn man sich auf die Matte stellt. Man muss also aufstehen.

Leider ist das schöne Stück bis her nur eine Designstudie. Wir überlegen ernsthaft, ob wir für eine Produktion zusammen legen sollen.

Via Yanko Design.

 

Mehr lesen

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 2 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

Quirky Nimbus: Das Instrumentenboard für Informationshungrige

24.9.2014, 0 KommentareQuirky Nimbus:
Das Instrumentenboard für Informationshungrige

Der Quirkly Nimbus sieht aus wie ein Tacho, ist aber keiner. Stattdessen ist es ein smarter Wecker, der uns neben der Uhrzeit auch auf einen Blick das Wetter, die Anzahl der ungelesenen Mails oder Social-Media-Aktivitäten verrät. Das mag interessant klingen, doch das Konzept hat in der Praxis ein paar eklatante Mängel aufzuweisen.

Test des Star Wars Wecker R2D2: Ein Wecker mit hohem Kult-Faktor – und leider vielen Macken

9.8.2014, 0 KommentareTest des Star Wars Wecker R2D2:
Ein Wecker mit hohem Kult-Faktor – und leider vielen Macken

Wer ein Star-Wars-Fan ist, zeigt sich empfänglich für Gadgets, welche die Weltraum-Saga in die eigenen vier Wände bringen. Also habe ich mir einen neuen Wecker in Form von R2D2 geholt. Der sollte mich wecken und mir die aktuelle Uhrzeit mittels Projektion anzeigen. Aber leider ging er mir das Plastik-Abbild schnell auf den Zeiger. Warum, das verrät mein Test.

Kaffeewecker „The Barisieur“: Jeden Morgen mit frisch gebrühtem Kaffee aufwachen

4.8.2014, 5 KommentareKaffeewecker „The Barisieur“:
Jeden Morgen mit frisch gebrühtem Kaffee aufwachen

Morgens direkt mit frisch gebrühtem Kaffee geweckt werden ohne dafür aufstehen zu müssen - genau das möchte "The Barisieur" anbieten, eine Kombination aus Kaffeesyphon und Radiowecker von Industriedesigner Josh Renouf.

Yankodesign Wassertor: Barrierefreie Zugangskontrolle

23.12.2009, 7 KommentareYankodesign Wassertor:
Barrierefreie Zugangskontrolle

Das Wassertor ist eine Zugangskontrolle, bei der mechanische Schranken durch Wasserstrahlen ersetzt werden.

Yanko Design Keystick Keyboard: Tastaturfächer zum Mitnehmen

14.12.2009, 4 KommentareYanko Design Keystick Keyboard:
Tastaturfächer zum Mitnehmen

Yanko Design hat ein Keyboard konzipiert, das sich wie ein Fächer zusammenschieben lassen soll und dadurch immer dabei sein kann.

9 Kommentare

  1. Ich würde mir soein teil zu 100% kaufen, wenns einen fairen Preis hat!

  2. eine gute Idee, wenn der Preis stimmt würde ich mir so was sicher kaufen!

  3. stell dein wecker einfach ins regal, dann musste auch aufstehen um den auszumachen ;)

  4. betr. entwicklungskosten
    bin dabei

  5. geniale idee :)

  6. WOW. Geniale Idee!
    Würd ich sofort kaufen.

  7. ich würd das teil kaufen! solangs unter 40€ bleibt

  8. Wurde zu 100% eins kaufen. Muss morgens aufstehen!

  9. shut up and take my money!

    Worauf wartet ihr?! Ich kaufe es; Blanko-Check, sende ich sofort zu!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder