Sandisk/LG OMA-Zugriffskontrolle:
Du darfst hier ned drauf!

Sandisk hat zusammen mit LG eine Technologie entwickelt , mit der Netzbetreiber bestimmen können, welche Inhalte die Benutzer auf die Speicherkarte in ihrem Handy übertragen und welche nicht.

Zahl, aber wir bestimmen!Gerade noch feierten die Anwender von Handys und MP3-Playern, dass der Apple Musicstore und andere Online-Musikshops die DRM-Schranken fallen lassen, da geht es an anderer Stelle einen Schritt zurück – wenn die Beteiligten es so wollen. Die Technologie für die Inhaltekontrolle auf den microSDHC-Speichermodulen in den Handys kommt von der Open Mobile Alliance und heißt “OMA SmartCard Web Server”. Dadurch kann die Speicherkarte vom Betreiber über das normale Internet-Protokoll TCP/IP aus der Ferne verwaltet werden. Die SIM-Karte eines Handys agiert als Authorisierungs-Server für den Zugriff auf die Inhalte.

Bei einer ersten Demonstration wurde ein Smartphone vom Typ “LG KC910 Renoir” verwendet. “Mit dieser fortschrittlichen Technologie werden Gerätehersteller und Netzwerkbetreiber den steigenden Kunden-Ansprüchen nach einfachem Zugang zu Premium-Inhalten auf Mobilgeräten gerecht werden können”, sagt Amir Lehr, SanDisk Senior Director of Business Development. Das System solle die Content-Nutzung auf flexible Art fördern. Das wird von unabhängigen Analysten jedoch nicht unbedingt unterstützt: “Medien an Handys zu binden wirkt für mich eher wie ein Schritt zurück. Das läuft dem Industrietrend zu DRM-freier Distribution entgegen”, meint Nick Jones von Gartner gegenüber der Agentur Pressetext.

Ob die Provider diese Technik benutzen, ist noch nicht sicher. Aber in Zeiten der restriktiven Festlegung, welches Handy mit welchem SIM benutzt werden darf, könnte man sich durchaus vorstellen, dass die Anwender auch hier einen Teil ihrer Selbstbestimmung wieder verlieren.

[via Pressetext]

 

Mehr lesen

«Sch... Kopierschutz»: Jetzt kommt DRM auf dem Klo!

14.3.2012, 3 Kommentare«Sch... Kopierschutz»:
Jetzt kommt DRM auf dem Klo!

Wer bislang der Ansicht war, dass DRM und Kopierschutz «für'n A...» seien, hatte nur seine persönliche Meinung sehr flapsig zum Ausdruck gebracht. Doch nun ist jene vermeintlich unflätige Aussage Realität geworden.

Amazon Kindle: Da war das Buch weg

20.7.2009, 7 KommentareAmazon Kindle:
Da war das Buch weg

Amazon hat sich gerade bei seinen US-Kunden beliebt gemacht und schon gekaufte Bücher vom Kindle gelöscht.

FreeTunes 2.0 im Test: Der Vorspieler

31.3.2009, 2 KommentareFreeTunes 2.0 im Test:
Der Vorspieler

Wie kann man DRM-geschützte Musik- oder Videodateien in DRM-freie MP3- oder OGG-Dateien umwandeln? Durch Abspielen! FreeTunes 2.0 automatisiert dies.

Binatone \

14.9.2013, 1 KommentareBinatone "The Brick":
Der "Knochen" ist wieder da!

Retro-Handys gibt es nicht nur mit Wählscheibe und Hörer. Binatone hat nun das erste echte Handy wieder auferstehen lassen, allerdings mit weit besseren technischen Daten.

Simvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test: Nach Hause telefonieren

4.1.2013, 4 KommentareSimvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test:
Nach Hause telefonieren

Dem Nachwuchs zur Sicherheit ein Handy mit in die Schule geben, ohne nachher Jamba-Klingelton-Abos und Beschwerden der Lehrer am Hals zu haben? Das geht mit einem speziellen Kinder-Handy. Wir haben uns das Simvalley Mobile KT-612 einmal angesehen.

Emporia Elegance im Test: Wie vertragen sich das \

18.12.2012, 5 KommentareEmporia Elegance im Test:
Wie vertragen sich das "Senioren-Handy" und die Zielgruppe?

Die demografische Entwicklung macht nicht nur Sorgenfalten, wenn es um die Renten geht. Sie sorgt auch dafür, dass Produkte speziell für Senioren auf dem Vormarsch sind. Das ist ganz sinnvoll, denn der Markt wächst. Aber nur weil "Senior" draufsteht, muss es der Zielgruppe ja nicht unbedingt gefallen. Oder?

Fuz Designs EverDock Go: Kfz-Ladedock für alle Smartphones

2.4.2014, 2 KommentareFuz Designs EverDock Go:
Kfz-Ladedock für alle Smartphones

Fuz Designs sammelt nach dem Erfolg seines EverDock nun auf Kickstarter Geld für die Finanzierung eines Ladedocks, das nicht auf dem Schreibtisch, sondern im Auto seinen Platz finden soll. EverDock Go wird im Becherhalter platziert und soll mit nahezu jedem Smartphone kompatibel sein.

FiiO E18 Kunlun im Test: Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

13.3.2014, 1 KommentareFiiO E18 Kunlun im Test:
Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

Der neue FiiO E18 ist der erste Kopfhörerverstärker, der auch als Digital-/Analog-Wandler (DAC) für Android-Geräte genutzt werden kann. Darüber hinaus dient er auch noch als Reserveakku. Wir haben ihn ausprobiert.

Compleat Foodskin: Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

27.2.2014, 3 KommentareCompleat Foodskin:
Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

Compleat Foodskin ist eine Lunchbox der besonderen Art. Die stilvolle Box passt sich dem Inhalt durch ihren flexiblen Silikondeckel an und ist leer so flach, dass sie im Schrank oder in der Aktentasche kaum Platz beansprucht.

ODrive: Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

3.2.2014, 4 KommentareODrive:
Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

ODrive ist ein kleiner Kartenleser für bis zu drei Micro-SD-Karten, der als externes Laufwerk für Mobilgeräte dienen soll. Nicht nur für Android-Tablets und Smartphones, sondern auch für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss

PNY StorEdge: Speicherkarte für die MacBook-Familie

6.9.2013, 1 KommentarePNY StorEdge:
Speicherkarte für die MacBook-Familie

Speicherspezialist PNY stellt seine StorEdge Speicherkarte für Apples MacBook-Familie vor. Der semipermanente Flash-Speicher wurde exklusiv für MacBooks entwickelt und erhöht die Speicherkapazität um 64 GB oder 128 GB.

Sandisk 32GB MicroSD: Endlich grosse Plättchen

23.3.2010, 3 KommentareSandisk 32GB MicroSD:
Endlich grosse Plättchen

SanDisk bringt endlich die seit rund zwei Jahren versprochenen 32GB-SDHC-Speicherkärtchen auf den Markt.

ODrive: Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

3.2.2014, 4 KommentareODrive:
Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

ODrive ist ein kleiner Kartenleser für bis zu drei Micro-SD-Karten, der als externes Laufwerk für Mobilgeräte dienen soll. Nicht nur für Android-Tablets und Smartphones, sondern auch für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss

SanDisk Connect Wireless Flash Drive: Kabellose Speichererweiterung für iOS, Android und Kindle Fire

29.1.2014, 2 KommentareSanDisk Connect Wireless Flash Drive:
Kabellose Speichererweiterung für iOS, Android und Kindle Fire

Sandisk Connect Wireless Flash Drive ist ein Micro-SD-Kartenleser mit integriertem WLAN-Modul, verpackt in Form eines USB-Sticks. Wir haben ihn ausprobiert

PNY StorEdge: Speicherkarte für die MacBook-Familie

6.9.2013, 1 KommentarePNY StorEdge:
Speicherkarte für die MacBook-Familie

Speicherspezialist PNY stellt seine StorEdge Speicherkarte für Apples MacBook-Familie vor. Der semipermanente Flash-Speicher wurde exklusiv für MacBooks entwickelt und erhöht die Speicherkapazität um 64 GB oder 128 GB.

3 Kommentare

  1. Es ist echt zum Kotzen mit den Firmen, außer wie sie Kunden verarshen können fällt denen echt nix ein.
    Wie ich diese verkrüppelten Handys hasse.

  2. Ihrgend jemand sollte diesen Leuten mal erklären dass nicht jeder chemisch kurzschluss der das gehirn unter kokain einfluss produziert auch in der welt ausserhalb des eigenen geistes tatsächlich zum geldverdienen funktioniert.und sich diese ideen für nicht kokain konsumenten oft wie von einem anderen stern anhören!

  3. gut zu wissen. kauf ab jetzt kein Sandisk mehr.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder