ELV WS 550 Software:
Wie war das Wetter gestern?

Für den kleinen Hobbymeterologen bietet die ELV-Wetterstation WS550 die Möglichkeit, die gemessenen Wetterdaten auch aufzuzeichnen und zu protokollieren.

Die von der Software der WS 550 möglichen Live-Darstellungen

Die von der Software der WS 550 möglichen Live-Darstellungen

Eigentlich ist beim Wetter ja die Frage interessanter, wie es werden soll, als die, wie es denn gewesen ist. Doch wer wissen will, ob der letzte Sommer wirklich so mau war, kann die Sonnenscheindauern, Regenmengen und Windstärken, die die Wetterstation WS 550 von ELV gemessen hat, auch an eine Datenbank im Computer überspielen und dort statistisch auswerten.

So kann dann ermittelt werden, an wievielen Tagen es wirklich geregnet hat – oder wann die Temperatur im Dachboden über 40°C gestiegen ist und ob eine bessere Wärmeisolation deshalb doch angeraten wäre.

Auswahl von Wetterhistorien-Darstellungen in der Software der ELV WS 550

Auswahl von Wetterhistorien-Darstellungen in der Software der ELV WS 550

Es kann nicht alles aufgezeichnet oder live am Computer abgefragt werden – die Funktionen, den Taupunkt oder die gefühlte Temperatur (Windchill) anzuzeigen, sind nur direkt an der WS 550 aufrufbar. Doch lassen sich mit zusätzlichen Sensoren auch in der Wohnung ohne Zweifel einige interessante Dinge ermitteln, wenn es wirklich sehr genau wissen will.

Einige Wetterwerte im Verlauf eines Tages, optisch aufbereitet

Einige Wetterwerte im Verlauf eines Tages, optisch aufbereitet

Um auf dem Computer die Wetterwerte live zu ermitteln, ist es natürlich erforderlich, die USB-Verbindung zur Wetterstation WS 550 permanent aufrecht zu erhalten.

Will man nur historische Werte erfassen und grafisch aufbereiten, so reicht es auch, die Wetterstation ab und zu mit dem Computer zu verbinden. Je nach eingestellter Datenlograte ist dann beispielsweise nach einem Monat der Speicher der WS 550 voll.

Einstellung von Wetterstation ELV WS 550 und Software

Einstellung von Wetterstation ELV WS 550 und Software

Die Installation ist prinzipiell unkompliziert; auf einem bereits mit einiger Software belegten Rechner kann es allerdings zu Problemen mit der Datenbank kommen. Einige Ansichten der Software-Installation gibt es in der Galerie.

Über die ELV WS 550 selbst haben wir bereits einen Testbericht veröffentlicht. Die Software ist ebenso wie das USB-Kabel im Preis von 450 Euro enthalten.

 

Mehr lesen

Casio DBC32: Moderner Klassiker jetzt auch in Farbe

11.12.2008, 0 KommentareCasio DBC32:
Moderner Klassiker jetzt auch in Farbe

Die Taschenrechneruhr von Casio wurde nicht nur kürzlich wiederentdeckt, sondern auch als bunte Sonderkollektion neu aufgelegt

11.8.2008, 2 KommentareMeade mySKY:
Den Himmel in der Hand

Welche Galaxie glitzert denn jetzt grade da oben? Der Meade mySKY verspricht astronomische Auskunft.

8.4.2008, 2 KommentareGoogle App Engine:
Google öffnet seine Rechner

Google steigt ins Anwendungs-Hosting ein: Ab heute lässt der Gigant seine "App Engine" warmlaufen - Entwickler können ihre Web-Anwendungen kostenlos auf Google-Infrastruktur laufen lassen. Ahja: Natürlich in beta.

Microsoft Hyperlapse: So werden langatmige GoPro-Aufnahmen auf Knopfdruck beeindruckend

12.8.2014, 3 KommentareMicrosoft Hyperlapse:
So werden langatmige GoPro-Aufnahmen auf Knopfdruck beeindruckend

Wer seine Aktivitäten zu Lande, zu Wasser und in der Luft mit Actioncams aufnimmt, hat am Ende unüberschaubar viel Material – das sich in dieser Form niemand ansehen mag. Microsofts „Hyperlapse“-Projekt macht daraus sehenswerte Videos – mit einer gehörigen Portion Technik dahinter.

Bartels Sharemouse: Eine Maus kontrolliert viele Rechner

28.3.2012, 6 KommentareBartels Sharemouse:
Eine Maus kontrolliert viele Rechner

Mit einer einzigen Maus und Tastatur kann man dank Sharemouse bis zu 26 Computer gleichzeitig kontrollieren - nebeneinander, ohne Umschalten, und sogar mit unterschiedlichen Betriebssystemen.

Microsoft Mouse: Mäuse ohne Grenzen

13.9.2011, 5 KommentareMicrosoft Mouse:
Mäuse ohne Grenzen

Unter dem Namen "Mouse without Borders" hat ein Team von Microsoft ein geniales neues Konzept vorgestellt.

Tempescope: Wetterstation mit echten Wettereffekten

15.10.2014, 4 KommentareTempescope:
Wetterstation mit echten Wettereffekten

Tempescope ist eine spannende Wetterstation, bringt sie doch Regen, Gewitter und Wolken in die heimischen vier Wände.

Soofa: Smarte Parkbank sammelt Umweltdaten, liefert Solarstrom

7.7.2014, 1 KommentareSoofa:
Smarte Parkbank sammelt Umweltdaten, liefert Solarstrom

Soofa ist ein Startup, dass smarte Parkbänke zunächst in Boston und Cambridge installiert. Diese laden Gadgets der Passanten kostenlos mit Solarstrom und stellen Daten zu Umwelt und Wetter auf einer Website bereit.

StormTag: Wetterstation zum Anstecken

28.6.2014, 2 KommentareStormTag:
Wetterstation zum Anstecken

Stormtag+ ist ein geldstückgroßer Sticker, der Temperatur, UV-Licht, Luftfeuchtigkeit und -druck messen und die Daten an ein Smartphone liefern kann. Aus allen Daten der Nutzer will Gründer Jon Atherton eine Outdoor-Wettercommunity befüttern.

Ein Kommentar

  1. Das Thema Wetter ist doch langsam durch, oder? *gähn*

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder