MIHARU Intraoral Dental Endoskop:
Weck den Zahnarzt in Dir

Mit dem Intraoral Dental Endoskop kann man genau das machen, was es im Namen verspricht: seine eigenen Zähne kontrollieren.

Gibt Karies keine Chance - Dental Endoskop

Gibt Karies keine Chance - Dental Endoskop

Die Zahnpflege gehört ja durchaus zu den wichtigeren Angelegenheiten des Lebens. Neben dem mehrfachen, täglichen Putzen der Beisserchen, sollte man auch regelmäßig den Zahnarzt aufsuchen. Das hilft dabei, schwere Schäden zu vermeiden und außerdem ist es kostenlos und die Kontrollbesuche sorgen auch dafür, dass der Zahnersatz ein wenig günstiger werden kann. Wem das alles nicht reicht, der sollte sich dieses Endoskop zu legen:

Man steckt vier AAA-Batterien rein und stopft das Endoskop einfach in den Videoeingang des Fernsehers oder des Rechners. Und schon kann die lustige Suche nach Löchern, Zahnstein oder anderen Dingen los gehen. Praktisch, wenn man in Sachen Zähnen etwas hypochondrisch veranlagt sein sollte, oder seinen Kindern mal zeigen möchte, wie es in ihrem Mund aussieht.

Da das Endoskop einen Fokusbereich von einem Zentimeter hat, kann man dem Zahnstein zumindest optisch richtig auf die Pelle rücken. Aber auch für andere Zwecke lässt sich die Markofunktion einsetzen. Leider ist es wirklich nur ein Endoskop und keine Kamera. Man kann die Bilder also nur auf dem Computer per Screenshot sichern und keine Video aufnehmen.

Wem die Zahnsicherheit 159 Dollar wert ist, der kann das Intraoral Dental Endoskop im Endoskop-Shop erwerben.

Via Chickpick

 

Mehr lesen

Dein Freund und Armband: W/Me misst euer Wohlbefinden und will dass es euch besser geht

5.7.2014, 1 KommentareDein Freund und Armband:
W/Me misst euer Wohlbefinden und will dass es euch besser geht

Das Armband W/Me misst euren Herzschlag, will das Nervensystem kontrollieren und kann auf Basis der Daten Rückschlüsse auf das eigene Wohlbefinden ziehen. Danach coacht es den Anwender mit Hilfe einer vorgegebenen Atemtechnik. W/Me will euer Freund und Mentor sein.

Wello: Umfassender Gesundheits-Check in der Hosentasche

10.3.2014, 2 KommentareWello:
Umfassender Gesundheits-Check in der Hosentasche

Das Smartphone-Zubehör "Wello" für iPhone und Android soll Erstaunliches leisten können: Man hält einfach einige Sekunden seine Finger darauf und schon kann es eine enorme Palette an wichtigen Gesundheitsdaten daraus ablesen. Zwei Jahre lang hat das Startup daran hinter verschlossenen Türen gearbeitet.

Ergotron WorkFit: Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

25.10.2013, 2 KommentareErgotron WorkFit:
Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

Mit neuen Steh- und Sitz-Arbeitsplätzen will Ergotron in diesem Fall Apple-Nutzern helfen, eine gesündere und vor allem flexiblere Körperhaltung einzunehmen. WorkFit-P ist speziell für MacBooks gedacht, WorkFit-A ist für den iMac maßgeschneidert.

Petzi Treat Cam: Mit dieser Kamera werden Katzen und Hunde bespaßt

21.7.2015, 0 KommentarePetzi Treat Cam:
Mit dieser Kamera werden Katzen und Hunde bespaßt

Was, wenn man den halben Tag unterwegs ist und sich fragt, was das geliebte Haustier daheim so treibt? Die Petzi Treat Cam liefert Antworten. Und noch etwas mehr.

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Q-Pic: Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

8.9.2014, 1 KommentareQ-Pic:
Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

Wer perfekte Selfies schießen will, benötigt eine ruhige Hand und den richtigen Abstand. Wer das mit seinen Armen nicht leisten kann, der kann zum neuen Smartphone-Fernauslöser Q-Pic greifen.

EyeLock Myris Iris-Scanner: Das Auge als Password

29.12.2014, 3 KommentareEyeLock Myris Iris-Scanner:
Das Auge als Password

Myris ist ein Augen-Scanner, der die Iris abfilmt und den Rechner erst dann freigibt, wenn die gescannte Iris den Nutzer als berechtigt identifiziert. Laut EyeLock ist die Identifikation über die Iris deutlich genauer als die über einen Fingerabdruck

Amaryllo iSensor HD: Preisgünstige Überwachungskamera nutzt Skype und Google Drive

23.8.2014, 6 KommentareAmaryllo iSensor HD:
Preisgünstige Überwachungskamera nutzt Skype und Google Drive

Aus Amsterdam kommt eine preisgünstige und kompakte Überwachungskamera, die als besonders bedienerfreundlich angepriesen wird: Die iSensor HD nutzt die 256-Bit-Verschlüsselung von Skype für die Datenübertragung und kommt mit 15 GB Speicherplatz bei Google Drive daher.

iTwin connect im Test: VPN für DAUs

6.9.2013, 3 KommentareiTwin connect im Test:
VPN für DAUs

iTwin connect ist ein zweiteiliger USB-Stick für OS X- und Windows-Rechner, der er ermöglicht, ein Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) per Plug & Play einzurichten und darüber hinaus noch weitere Vorteile bietet. Wir haben ausprobiert, was der iTwin connect kann.

Test DJI Phantom (3/3): Kamera läuft!

23.5.2013, 6 KommentareTest DJI Phantom (3/3):
Kamera läuft!

Der Phantom von DJI ist eine einsteigerfreundliche Video-Quadcopter-Drohne. Im Test hat sie sich bewährt.

Digitales Fernglas Sony DEV-50V: Fern sehen und aufnehmen

29.4.2013, 3 KommentareDigitales Fernglas Sony DEV-50V:
Fern sehen und aufnehmen

Ferngläser sind bislang meist rein optische Produkte - von Nachtsichtgeräten einmal abgesehen. Sony bringt nun ein digitales Fernglas auf den Markt, das von allem etwas hat: Feldstecher, Nachtsichtgerät, Video- und Fotokamera. Und das bei Bedarf auch noch in 3D.

iCrane: Kamerakran für Smartphones, Tablets und Spiegelreflexkameras

15.10.2012, 1 KommentareiCrane:
Kamerakran für Smartphones, Tablets und Spiegelreflexkameras

Bei Startnext sammelt der deutsche Designer und Erfinder Carsten Waldeck derzeit Geld für die Erstserie eines besonders leichten, günstigen und schnell einsetzbaren Kamerakrans für Profi- und Amateuraufnahmen ein. Sein iCrane soll für unter 300 Euro in den Handel kommen und Kamerafahrten zum Kinderspiel machen.

3 Kommentare

  1. Gute Idee – vor allem für Angstpatienten!

    Die Konfrontation mit dem eigenen Zahnproblem ist oft der erste Schritt, etwas gegen seine Angst vorm Zahnarzt zu unternehmen.

    Zeig der Angst die Zähne und Du gewinnst ein Lächeln!

    Alexander Pirk
    Zahnarzt / Facharzt für psychotherapeutische Medizin und

    Allgemeinmedizin

    http://www.aubacke.de/
    zahnarzt@aubacke.de

  2. Die Idee ist wirklich nicht schlecht. Sehr schöner Artikel, gut geschrieben und zu lesen.

    Liebe Grüße,

    http://www.dr-pawlak.de

  3. Wie bereits gesagt: “Super Idee für Angstpatienten”. Aber auch sehr gut geeignet für Kinder, um Angst vorzubeugen und erst garnicht entstehen zu lassen.

    Wenn man weiß, was der Zahnarzt da macht, geht man vllt. sogar gerne hin.

    Liebe Grüße

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder