Computer Expressions Dinosaurier-Webcam:
Schau dem kleinen in die Augen

Eine einäugige Dino-Webcam sorgt auf dem Schreibtisch für ein bisschen spassiges Ambiente. Die USB-Kamera wedelt indes nicht mit dem Schwanz.

Ein naturnaher Dinosaurier ist die Dinowebcam nun nicht grade.

Ein naturnaher Dinosaurier ist die Dinowebcam nun nicht grade.

Videokonferenzen haben eine mühsame Komponente: Wer seinem Gegenüber in die Augen schauen will, muss in die Kamera statt ins auf dem Bildschirm erscheinende Ebenbild des Gesprächspartners gucken. Das ist nicht nur verwirrend, sondern auch nicht immer sonderlich spannend.

Wer höflich sein möchte, aber sich über den Anblick seiner Webcam langweilt, kann mit diesem Dinosaurier einen Selbsterziehungsversuch starten:

Das fällt – je nach Attraktivität des Sitzungspartners/in – nicht immer leicht. Und grade bei den Attraktiven wird so der Distanz-Flirt zu einer enttäuschend einseitigen Sache, weil entweder beide in die Kamera gucken und sich gegenseitig nicht wirklich sehen, oder auf dem Bildschirm so seltsam abwesend an einem vorbeiblicken.

Die USB-Schnittstelle ist an einem, äh, sehr privaten Ort untergebracht.

Die USB-Schnittstelle ist an einem, äh, sehr privaten Ort untergebracht.

Mit dem Dino jedenfalls ändert sich das, weil man wenigstens ein bisschen Spass haben kann, dem Urzeitvieh ins einzige Auge zu blicken.

Die Dinosaurier-Webcam hat eine Auflösung von 1280×960 Pixel (via interpolation), USB-Mikrofon integriert, 30fps bei niedriger Auflösung und manueller Fokus.

Der Webcam-Dino ist je nach Bezugsquelle zu haben ab knapp 17 US-Dollar.

 

Mehr lesen

BenQ GW2765HT ausprobiert: Vielseitiger WQHD-Bildschirm mit angenehmem Bild

19.12.2014, 0 KommentareBenQ GW2765HT ausprobiert:
Vielseitiger WQHD-Bildschirm mit angenehmem Bild

Philips ErgoSensor Monitor 241P4LRYES: Der Monitor, der auf dich achtet

16.4.2012, 1 KommentarePhilips ErgoSensor Monitor 241P4LRYES:
Der Monitor, der auf dich achtet

Der ErgoSensor Monitor von Philips sorgt dafür, dass auch der Nutzer vor dem Bildschirm ein gutes Bild abgibt. Mit seinem integrierten CMOS-Sensor analysiert das Display dessen Körperhaltung und korrigiert sie, falls nötig.

Samsung SyncMaster C27A750: Kabelloser Monitor mit USB-Hub

20.3.2011, 1 KommentareSamsung SyncMaster C27A750:
Kabelloser Monitor mit USB-Hub

Der Monitor Samsung SyncMaster C27A750 kommt ganz ohne Monitorkabel aus und bietet dabei genügend Bandbreite um zwei USB 2.0 Geräte zu betreiben.

Inno Labs Pleo Reborn: Jurassic Park, Robo-Version

19.10.2010, 0 KommentareInno Labs Pleo Reborn:
Jurassic Park, Robo-Version

Der Pleo Reborn von Inno Labs ist die Wiedergeburt des programmierbaren elektronischen Dinosaurier.

Kota Roboter Dinosaurier: Großes Spielzeug für die Kleinen

9.10.2008, 4 KommentareKota Roboter Dinosaurier:
Großes Spielzeug für die Kleinen

Der Playskool Kota dürfte jeden Spielzeugschrank sprengen und für Enge im Kinderzimmer sorgen. Der Dino wiegt 17 kg und kann Kinder transportieren.

14.5.2008, 6 KommentareTest Ugobe Pleo II/II:
Wie dressiert man einen Dino?

Der Pleo von Ugobe ist mehr als ein niedliches Spielzeug . Mit speziellen Windows-Programmen kann man dem Dinosaurier neue Kunststücke beibringen. Dazu wird er eine neue Persönlichkeit einfach auf eine übliche SD-Speicherkarte kopiert und diese dann dem Pleo verfüttert.

Relonch Camera: iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

23.9.2014, 3 KommentareRelonch Camera:
iPhone-Kameramodul mit großem Sensor und lichtstarkem Objektiv

Relonch Camera ist eine Kamera mit APS-C-Sensor und einem lichtstarken Objektiv, die die mobile Fotografie revolutionieren will. Sie wird mit einem iPhone 5(S) oder iPhone 6 verbunden, das als Bedienerschnittstelle fungiert. Auf der Photokina hat Relonch einen Prototypen vorgestellt.

Q-Pic: Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

8.9.2014, 1 KommentareQ-Pic:
Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

Wer perfekte Selfies schießen will, benötigt eine ruhige Hand und den richtigen Abstand. Wer das mit seinen Armen nicht leisten kann, der kann zum neuen Smartphone-Fernauslöser Q-Pic greifen.

QX100: Die Linsenkamera von Sony im Alltagstest

7.2.2014, 3 KommentareQX100:
Die Linsenkamera von Sony im Alltagstest

Mit seinen Linsenkameras (oder Kameralinsen?) QX10 und QX100 hatte Sony überrascht: Sie sind wie kompakte Digitalkameras, aber ohne Kamera. Man hat im Grunde nur das Objektiv in der Hand und als Steuereinheit dient das Smartphone. Ist das nun eine gute Idee oder eine Spielerei? Wir haben es ausprobiert.

Test DJI Phantom (3/3): Kamera läuft!

23.5.2013, 5 KommentareTest DJI Phantom (3/3):
Kamera läuft!

Der Phantom von DJI ist eine einsteigerfreundliche Video-Quadcopter-Drohne. Im Test hat sie sich bewährt.

Digitales Fernglas Sony DEV-50V: Fern sehen und aufnehmen

29.4.2013, 3 KommentareDigitales Fernglas Sony DEV-50V:
Fern sehen und aufnehmen

Ferngläser sind bislang meist rein optische Produkte - von Nachtsichtgeräten einmal abgesehen. Sony bringt nun ein digitales Fernglas auf den Markt, das von allem etwas hat: Feldstecher, Nachtsichtgerät, Video- und Fotokamera. Und das bei Bedarf auch noch in 3D.

iCrane: Kamerakran für Smartphones, Tablets und Spiegelreflexkameras

15.10.2012, 1 KommentareiCrane:
Kamerakran für Smartphones, Tablets und Spiegelreflexkameras

Bei Startnext sammelt der deutsche Designer und Erfinder Carsten Waldeck derzeit Geld für die Erstserie eines besonders leichten, günstigen und schnell einsetzbaren Kamerakrans für Profi- und Amateuraufnahmen ein. Sein iCrane soll für unter 300 Euro in den Handel kommen und Kamerafahrten zum Kinderspiel machen.

Motorola MBP28 Babyphone im Test: Big Mother is watching you!

1.3.2013, 2 KommentareMotorola MBP28 Babyphone im Test:
Big Mother is watching you!

Babyphones gibt es schon länger, mit denen man nicht im Kinderzimmer bleiben muss, um zu hören, ob das Baby weint. Motorola liefert nun auch das Bild zum Ton.

Samsung Tango View: Die saugende Kamera

19.3.2011, 1 KommentareSamsung Tango View:
Die saugende Kamera

Samsung hat einen Staubsauger-Roboter entwickelt, der auch eine Webcam an Board hat und einen Live-Videostream senden kann, den man über Tablet oder Smartphone betrachten kann

Microsoft LifeCam HD 3000: Bildreicher Chat für wenig Geld

26.2.2011, 2 KommentareMicrosoft LifeCam HD 3000:
Bildreicher Chat für wenig Geld

Mit der preiswerten LifeCam HD 3000 versucht Microsoft, die Menschen von seinem Messenger mit HD-Videotelefonie zu überzeugen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder