Honda Walking Assist:
Cyborg-Beine für Senioren

Der Honda Walking Assist ist eine mechanische Gehhilfe für alle, die zum Beispiel Probleme mit dem Treppensteigen haben.

Die Honda-Gehhilfe (Keystone)

Die Honda-Gehhilfe (Keystone)

Wenn man älter wird, werden bestimmte Dinge schwieriger. Zum Beispiel: Treppensteigen. Das trifft demnächst auf grosse Teile der Star-Wars-Generation zu.

Bei Honda hat man eine Gehhilfe entwickelt, die dabei helfen soll, bestimmte Gehschwächen auffangen zu können. Doch Honda geht es noch um mehr. Denn viele gesundheitlichen Probleme, die im Alter auftauchen können, resultieren aus harten Arbeitsbedingungen. Wer sein halbes Leben schwer heben muss, kann Ärger mit dem Rücken bekommen, wer meist hockt, dem werden die Kniegelenke Probleme machen. Der Walking Assist soll hier präventiv eingereifen:

Der Honda Walking Assist

Der Honda Walking Assist

Da das Gerät das Körpergewicht teilweise auffängt, wird die Belastung der Gelenke reduziert. Um den Walking Assist nutzen zu können, schlüpft man in die unten angebrachten Schuhe, setzt sich auf eine Art Fahrradsattel und lässt das Gerät den Rest machen. Wenn es die Treppe hoch geht, reagiert die Elektronik auf die Bewegungen der Beine und unterstützt diese.

Das Gerät ist kein Ersatz, sollte man auf Grund einer Querschnittslähmung seine Mobilität verloren haben, und es kann weniger als der hier schon vorgestellte ReWalk. Aber es gibt einen Hinweis daraufhin, dass uns Technik im Alter ein ganzes Stück mobiler machen wird, als es jetzt noch der Fall ist.

Honda Presseseite

mit Video.

 

Mehr lesen

TreadDesk: Gehtisch statt Stehtisch

23.5.2012, 4 KommentareTreadDesk:
Gehtisch statt Stehtisch

TreadDesk ist ein us-amerikanisches Unternehmen, dass sich darauf spezialisiert hat, Büroarbeitern Beine zu machen. Es liefert Laufbänder für Computerarbeitsplätze

LED-Arbeitshandschuhe: Licht in jeder Ecke

13.10.2010, 2 KommentareLED-Arbeitshandschuhe:
Licht in jeder Ecke

Die LED Arbeitshandschuhe haben eine kleine Lampe eingebaut, die Licht ins Dunkle bringen.

Ricoh G700 Digitalkamera: Hart im Nehmen

3.9.2010, 0 KommentareRicoh G700 Digitalkamera:
Hart im Nehmen

Wasser-, Staub- und Schockgeschützt ist Ricohs neue Outdoor-Kamera G700. Die Kamera ist für die Dokumentation unter erschwerten Arbeitsbedingungen gedacht, übersteht Stürze aus 2 Metern Höhe und funktioniert auch bei minus 10 Grad noch.

Rex Exoskelett: Paraplegiker-Hoffnung

18.7.2010, 2 KommentareRex Exoskelett:
Paraplegiker-Hoffnung

Das Exoskelett der Firma Rex ist kein Designstück, es funktioniert tatsächlich.

Cyberdyne Robot-Anzug: HAL, der Geh-Hilfe-Roboter

5.8.2009, 3 KommentareCyberdyne Robot-Anzug:
HAL, der Geh-Hilfe-Roboter

Die japanische Firma Cyberdyne vermietet einen Exoskelett-Roboter für Patienten mit Gehschwächen.

ReWalk: Hoffnung für Querschnittgelähmte

28.8.2008, 16 KommentareReWalk:
Hoffnung für Querschnittgelähmte

ReWalk ist eines der beeindruckensten Entwicklungen, die ich seit langer Zeit gesehen. Die Technologie hilft Querschnittgelähmten, wieder gehen zu können.

Dein Freund und Armband: W/Me misst euer Wohlbefinden und will dass es euch besser geht

5.7.2014, 1 KommentareDein Freund und Armband:
W/Me misst euer Wohlbefinden und will dass es euch besser geht

Das Armband W/Me misst euren Herzschlag, will das Nervensystem kontrollieren und kann auf Basis der Daten Rückschlüsse auf das eigene Wohlbefinden ziehen. Danach coacht es den Anwender mit Hilfe einer vorgegebenen Atemtechnik. W/Me will euer Freund und Mentor sein.

Wello: Umfassender Gesundheits-Check in der Hosentasche

10.3.2014, 2 KommentareWello:
Umfassender Gesundheits-Check in der Hosentasche

Das Smartphone-Zubehör "Wello" für iPhone und Android soll Erstaunliches leisten können: Man hält einfach einige Sekunden seine Finger darauf und schon kann es eine enorme Palette an wichtigen Gesundheitsdaten daraus ablesen. Zwei Jahre lang hat das Startup daran hinter verschlossenen Türen gearbeitet.

Ergotron WorkFit: Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

25.10.2013, 2 KommentareErgotron WorkFit:
Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

Mit neuen Steh- und Sitz-Arbeitsplätzen will Ergotron in diesem Fall Apple-Nutzern helfen, eine gesündere und vor allem flexiblere Körperhaltung einzunehmen. WorkFit-P ist speziell für MacBooks gedacht, WorkFit-A ist für den iMac maßgeschneidert.

Open Automotive Alliance: Googles cleverer Schachzug für Android im vernetzten Auto

6.1.2014, 7 KommentareOpen Automotive Alliance:
Googles cleverer Schachzug für Android im vernetzten Auto

Google hat heute auf der Technikmesse CES zusammen mit den ersten fünf Partnern die Open Automotive Alliance vorgestellt. Die Chancen auf einen ähnlich durchschlagenden Erfolg wie Android sind ungewiss, der Marketingschachzug ist aber definitiv clever.

Ein-Personen-Fahrzeug Honda UNI-CUB: Kein Schritt zu viel

16.5.2012, 6 KommentareEin-Personen-Fahrzeug Honda UNI-CUB:
Kein Schritt zu viel

Honda stellt ein persönliches Mobilitäts-Gerät vor, den oder das UNI-CUB. Wie ein Segway reagiert das Fahrzeug auch auf Gewichtsverlagerung, ist jedoch kleiner, leichter, und fährt auch seitwärts.

Honda Fahrrad-Simulator: Jetzt rechts abbiegen

21.10.2009, 0 KommentareHonda Fahrrad-Simulator:
Jetzt rechts abbiegen

Der Fahrrad-Simulator von Honda sieht merkwürdig aus, soll aber dabei helfen, Unfälle zu vermeiden.

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 3 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

PK Paris K\'3: Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

1.10.2014, 0 KommentarePK Paris K'3:
Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

PK Paris hat einen neuen USB-Stick mit dem Namen K'3 im Programm. Das Besondere des USB-3.0-Winzlings: Am anderen Ende verbirgt sich unter einer Kappe ein Micro-USB-Stecker. Dadurch kann man ihn direkt mit Android-Geräten koppeln. Unterstützen diese OTG, können Sie auf die Inhalte des PK Paris K'3 zugreifen

FiiO X5 High-Res-Player ausprobiert: Scrollrad statt Touchscreen

14.9.2014, 2 KommentareFiiO X5 High-Res-Player ausprobiert:
Scrollrad statt Touchscreen

FiiO X5 ist der neueste High-Res-Mediaplayer des chinesischen Spezialisten FiiO. Der große Bruder des FiiO X3 verfügt über eine Drehrad-Steuerung, die ein wenig an den iPod Classic erinnert, den Apple gerade diese Woche aus dem Programm genommen hat. Er spielt Daten in allen möglichen gängigen Audioformaten ab, darunter die sechs verlustfreien DSD, APE, FLAC, ALAC, WMA und WAV.

Kenu Airframe+ ausprobiert: Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

26.8.2014, 2 KommentareKenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

Booq Boa Shift: Eleganter, durchdachter und vielseitiger Laptop-Rucksack

4.11.2013, 0 KommentareBooq Boa Shift:
Eleganter, durchdachter und vielseitiger Laptop-Rucksack

Der Boa Shift von Booq ist ein Rucksack, der Laptops bis zu 17 Zoll in einem schnell zugänglichen Extrafach aufnimmt und auch sonst sehr durchdacht aufgebaut ist. Wir haben ihn im Alltag ausprobiert.

proEco Roola: Vom Fahrrad zum E-Bike

30.3.2012, 2 KommentareproEco Roola:
Vom Fahrrad zum E-Bike

Das Unternehmen proEco behauptet zwar, das Rad nicht neu erfunden zu haben, aber das Elektro-Vorderrad Roola ist schon eine ziemlich clevere Idee: Roola verwandelt ein normales Fahrrad im Handumdrehen in ein E-Bike.

Aufrüsten lohnt sich: Wie neue Technik mich produktiver gemacht hat

1.10.2013, 13 KommentareAufrüsten lohnt sich:
Wie neue Technik mich produktiver gemacht hat

Heutzutage ist man oft dazu geneigt, neue Technik zu kaufen, weil sie attraktiver ist und neue Spielereien mit sich bringt. Das darf auch ruhig so sein. Aber welche Technik macht im Alltag wirklich produktiver? Oft sind es Kleinigkeiten, mit denen man kaum gerechnet hätte.

TubeSat Personal Satellite: Mein kleiner Erdtrabant

21.7.2010, 6 KommentareTubeSat Personal Satellite:
Mein kleiner Erdtrabant

Mit dem TubeSat Personal Satellite kann man tatsächlich seinen eigenen Satelliten in eine Erdumlaufbahn schicken.

Electrolux Bio Robot: Kühlschrank der Zukunft

10.7.2010, 4 KommentareElectrolux Bio Robot:
Kühlschrank der Zukunft

Der Electrolux Bio Robot ist eine Design-Idee und sieht nicht gerade aus wie ein Kühlschrank.

5 Kommentare

  1. Na hoffentlich kommt da keiner auf die idee, jemandem einen Bewegungskraft unterstützen Arschtritt zu verpassen.

  2. In der Version 2.0 soll er dann sogar für Dauerlauf geeignet sein. Version 3.0 wird dann eine Reichweite von 42 km haben, so dass man das Ding auch an Marathons laufen lassen kann.

    Ausserdem kommt dann noch die Variante “M” auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine militäreische Abwandlung mit Laserkanone. Die Truppen heissen dann nicht mehr “motorisiert”, sondern “walker”. Die Renaissance der Fahrradtruppen ist nah!

  3. natürlich ne laserkanone ist da dann dran -_- sonst hast du nix zu tun ausser hier müll zu schreiben oder?

  4. Ist doch egal wo der Mist steht, ob in den Kommentaren oder im Beitrag.

  5. Wer den Schaden hat, braucht für den Spot nicht zu sorgen.
    Ich finde das Ding jedenfals super. Ich habe eine Muskelschwäche und habe schon Heute (54 Jahre) große Probleme mit dem Treppensteigen.
    So ein Gerät würde mir schon sehr helfen von meinem Büro in die Wohnung zu kommen.

Ein Pingback

  1. [...] schwer klar und suchen nach einer Möglichkeit, wie man die Behinderung erleichtern kann. Über das Thema Exoskelett wird schon seit vielen Jahren [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder