Firefox Addon Test I:
Foxmarks – Bookmarkverwaltung leicht gemacht

Das Firefox Addon Foxmarks synchronisiert die Bookmarks und sorgt dafür, dass man nie mehr ohne sein Passwort da steht. In einer kleinen Reihe stelle ich wichtige Tools für den Firefox vor, mit denen man seine Daten auch auf verschiedenen Rechnern im Griff hat.

Foxmarks synchronisiert die Lesezeichen und Passwörter mit verschiedenen Rechnern

Foxmarks synchronisiert die Lesezeichen und Passwörter mit verschiedenen Rechnern

Ich habe einen normalen Desktop Rechner, einen Laptop, einen iPod Touch und demnächst auch ein Netbook. Dazu kommt, dass ich schon mal länger an Fremdrechnern sitze, und dort arbeite und surfe. Das Problem hier bei sind nicht nur die Daten, die überall entstehen, denn dafür gibt es ja USB-Sticks. Vielmehr sind es die Bookmarks, die man gerne auf allen Rechnern immer auf dem neuesten Stand hätte. Mit dem Dienst Foxmarks geht so gar noch mehr:

Das Prinzip des Addon Foxmarks ist einfach: eine Grundversion der eigenen Lesezeichen werden auf einem Server gespeichert, während ein Dienst im Hintergrund die Bookmarks überwacht. Verändert man etwas am Ordner, in dem man zum Beispiel ein neues Lesezeichen hinzufügt, erkennt Foxmarks diese Änderung und führt die auch auf dem Server durch. Wenn ich nun meinen Laptop anschalte, auf dem natürlich dieses Addon auch installiert sein muss, dann werden meine Bookmarks automatisch um das neue Lesezeichen ergänzt. Egal auf wie viel Rechner ich arbeite, so lange Foxmarks läuft, sollte es keine Probleme geben. Dazu kommt natürlich, dass die Bookmarks auch über die Webseite von Foxmarks abrufbar sind. Allerdings: will ich verschiedene Versionen meiner Lesezeichen haben, zum Beispiel Arbeit und Privat, muss ich zwei Accounts anlegen und auch zwei Profile bei Firefox.

In der neuesten Version wurde die Bookmarkverwaltung auch um einen Passwortspeicher erweitert. Foxmarks speichert einfach alle Passwörter aus dem Firefox Profilordner auf dem Server und gleicht sie bei Änderungen ab. Die Passwörter werden verschlüsselt übertragen. Das macht zumindest die Einrichtung eines neues Computers ein ganzes Stück leichter.

Man kann die Lesezeichen auch auf dem eigenen Server speichern

Man kann die Lesezeichen auch auf dem eigenen Server speichern

Wenn man aber seine Passwörter irgendwo auf einem Server lagert, möchte man schon wissen, wer den Server bezahlt. Hinter Foxmarks steckt Mitch Kapor, einer der Gründer von “Lotus Developement”, die wiederum die viel genutzte “Lotus 1-2-3″ Software hergestellt haben. 1990 hat er die Electronic Frontier Foundationmit gegründet, eine Organisation, die sich für stark für die Freiheit im Netz einsetzt. Seit 2003 steht er der Mozilla Foundation vor. Die Daten sind also durchaus in sicheren Händen. Wenn man der Sache nicht traut, kann man aber auch einen eigenen Server einrichten, auf dem man die Daten speichert und synchronisiert.

Der Dienst kostenlos, das Addon ist auf der Webseite von Foxmarks erhältlich. Bitte daran denken, dass man das Addon auf allen Rechnern installieren muss, die man synchronisieren möchte.

 

Mehr lesen

Alienware Area 51: Seltsames Design trifft auf edlen Gaming-Rechner

2.9.2014, 5 KommentareAlienware Area 51:
Seltsames Design trifft auf edlen Gaming-Rechner

Es muss nicht immer das 08/15-Towergehäuse sein. Das dachten sich offenbar auch die Verantwortlichen beim PC-Hersteller Alienware. Herausgekommen ist das 2014er-Modell der hauseigenen Area-51-Reihe. Der Komplett-PC richtet sich an ambitionierte Gamer, die sich ein unkonventionelles Design wünschen.

Der Test (2/2): Android als Desktop-Betriebssystem

16.8.2013, 24 KommentareDer Test (2/2):
Android als Desktop-Betriebssystem

Mit ein paar Handgriffen lassen sich Tastatur und Maus mit einem Smartphone koppeln und Android wird zu einem Desktop-Betriebssystem. Im Test bei uns zeigt sich aber: Noch ist das System nicht so weit, auch wenn nicht mehr viel bis dahin fehlt.

Der Test: Android als Desktop-Betriebssystem

12.7.2013, 20 KommentareDer Test:
Android als Desktop-Betriebssystem

Google hat ein solides und weit verbreitetes Betriebssystem für Smartphones und Tablets. Android lässt sich aber auch mit Maus und Tastatur bedienen. Warum also nicht einmal ausprobieren, ob Android auch als Desktop-System taugt? Wir machen den Test - auf einem Smartphone als Desktop-Ersatz.

Quietschebunt, gebogen und vor allem groß: Das Smartphone-Jahr im Rückblick

23.12.2013, 1 KommentareQuietschebunt, gebogen und vor allem groß:
Das Smartphone-Jahr im Rückblick

Das Smartphone-Jahr 2013 hielt die Beobachter auf Trab: Der Trend ging weg von der Masse, hin zu klaren Marken. Drei neue Betriebssysteme gingen an den Start, zwei ältere wurden komplett überarbeitet. Android hängte alle anderen ab, der Hingucker des Jahres aber kommt aus Taiwan.

Gerüchte-Theater, 2. Akt: Smartwatches von Samsung gab es schon vor Jahren

22.3.2013, 2 KommentareGerüchte-Theater, 2. Akt:
Smartwatches von Samsung gab es schon vor Jahren

Smartwatches sind einer der großen Trends des Jahres. Und jeder der Großen, der etwas auf sich hält, werkelt an einer oder hat zumindest Journalisten, die darüber etwas schreiben. Neuesten Gerüchten zufolge soll auch Google an einer Smart Watch beteiligt sein und der chinesische Anbieter Shanda will eine mit Firefox OS bauen. Auch LG wird eine angedichtet.

Privacy Dongle: Sicheres Geschenk zu Weihnachten

12.12.2008, 3 KommentarePrivacy Dongle:
Sicheres Geschenk zu Weihnachten

Der neue Privacy Dongle des FoeBuD macht unbeobachtetes Surfen mit Mac, Linux und Windows möglich

Password Vault: Der bessere Erinnerungszettel

21.12.2010, 2 KommentarePassword Vault:
Der bessere Erinnerungszettel

Der Password Vault ist ein kleines Gerät, in dem man sicher und vor allem offline seine Paßwörter speichern kann.

Wireless PC Security Lock: Bewegungsmelder für den PC

29.11.2010, 4 KommentareWireless PC Security Lock:
Bewegungsmelder für den PC

Der Wireless PC Security Lock sperrt den Rechner automatisch, wenn man nicht in der Nähe ist.

Lenovo erhöht Sicherheit: Laptop-Mord per SMS

27.11.2008, 1 KommentareLenovo erhöht Sicherheit:
Laptop-Mord per SMS

Ein neues Sicherheitsfeature von Lenovo ermöglicht es, ein Notebook via SMS zu sperren, falls dieses gestohlen wurde oder verloren gegangen ist

Bartels Sharemouse: Eine Maus kontrolliert viele Rechner

28.3.2012, 6 KommentareBartels Sharemouse:
Eine Maus kontrolliert viele Rechner

Mit einer einzigen Maus und Tastatur kann man dank Sharemouse bis zu 26 Computer gleichzeitig kontrollieren - nebeneinander, ohne Umschalten, und sogar mit unterschiedlichen Betriebssystemen.

Jay Mugs Höhlenbewohnerarmeemesser: Schweizer Armeemesser für alle

16.9.2011, 10 KommentareJay Mugs Höhlenbewohnerarmeemesser:
Schweizer Armeemesser für alle

Das wir da nicht selber drauf gekommen sind!? Jay Mug regt uns an, historische Sondereditionen des Schweizer Armeemessers zu erträumen.

Schlüssel-Tool Scarab: Der Mistkäfer mit Zange

19.10.2010, 1 KommentareSchlüssel-Tool Scarab:
Der Mistkäfer mit Zange

Der Pillendreher Scarab ist ein Multitool-Schlüsselanhänger mit Falt-Zange.

8 Kommentare

  1. Ich nutze Foxmarks nun schon eine ganze Weile (Seit der ersten öffentlichen Beta) und kann es nur jedem FF-Benutzer empfehlen. Selbst wenn man nur einen PC hat; bei einem Ersatz sind die Favoriten einfach wieder da, ohne grosses sichern/zurückspielen.

    Noch ein Tipp: Foxmarks lässt sehr wohl mehere Synch-Profile pro Account zu! Auf my.foxmarks.com können diese sehr bequem erstellt und verwaltet werden…

  2. Ich habe den Passwort-Sync Teil noch nicht ausprobiert, aber laut Foxmarks soll das ja mit einem persönlichen Pin AES verschlüsselt sein. D.h. auch Foxmarks selbst kann das nicht entschlüsseln, die Daten könnten auch auf einem Server in China gelagert werden.

  3. Schöner Artikel!

    Ich nutze Foxmarks nun auch schon eine Weile und bin rundumzufrieden damit. Hält bei mir PC, Notebook und Netbook auf dem gleichen Stand und ich kann im Büro auf alle Lesezeichen zugreifen. Einmal installiert -> rundum zufrieden.

    An dieser Stelle auch noch mal ein ausdrückliches Lob an Neuerdings. Gebt uns “Laien”, die keine Lust haben sich durch tausend Foren zu wühlen, sich aber gerne über neues “Spielzeug” informieren, mehr solche Artikel.

    Solche kleinen Tools heben den digitalen Lebensstandard enorm an und wirklich jeder kann damit umgehen.

    Wie wäre es z.B. mit einem ausführlichen Review zu “Second Copy” und den möglichen Alternativen (siehe auch: der neue eee pc Artikel).

    Weiter so!

  4. Neben FoxMarks eignet sich natürlich noch RoboForm mit GoodSync sehr gut. So hat man gleich seine Passwörter auf allen seinen Rechnern (Büro, Home, Notebook, Netbook) immer parat.

  5. Na endlich! Jetzt kann auch ich auf FF3 umsteigen. Habe bisher auf allen 9 Computern FF2 benutzt, weil nur da das (nicht mehr weitergeführte) Google Sync noch funktiniert hat. Die Bookmarks alleine waren nicht interessant genug, aber die vielen Passwörter nicht immer neu eingeben zu müssen schon.

  6. Habe eben noch festgestellt, dass Foxmarks auch die Synchronisierung mit einem eigenen Server zulässt, separat für urls und für Passwörter. das dürfte auch Mittelparanoide überzeugen.

  7. Nutze foxmarks auch schon seit Monaten. Neu ist mir die Passwort-Sicherung. Die würde ich jedoch auch nicht nutzen wollen. Ich habe mir angewöhnt Passwörter und Pin-Nummern auswendig zu lernen. Das ist manchmal nicht ganz einfach, aber wirkunsvoll, denn nur was in meinm Kopf ist, ist auch absolut sicher.

    :-)

  8. Ich benutze die Foxmarks seit einem halben Jahr und bin begeistert. Ich hatte mal das Pech meinen Rechner neu aufsetzen zu müssen…dann wären alle Bookmarks dahin…zum Glück hatte ich Foxmarks.

Ein Pingback

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder