HiVision NB0700:
Das 98$ Netbook

Der chinesische Hersteller HiVision bringt mit dem NB0700 ein Netbook auf den Markt, dass unter der 100 Dollar Grenze liegen soll.

Das HiVision NB0700 für 98$ bietet nur sehr wenig Ausstattung

Das HiVision NB0700 für 98$ bietet nur sehr wenig Ausstattung


Netbooks liegen im Trend, dass wissen auch die Hersteller, die die kleinen Dinger für ziemlich Geld verkaufen. Das Dell Inspirion Mini 9 soll zum Beispiel 369 Euro kosten und auch die anderen Anbieter positionieren ihre Netbooks in diesem Preissegment. Das ist viel Geld für ein kleines Netbook, dass wohl kaum einer als Hauptrechner nutzen möchte. Da klingen die 98$ des NB0700 von HiVision schon etwas verlockender, doch die Sache hat, wie man bei dem Preis erwarten kann, ein paar große Haken:

So werkelt im winzigen Netbook natürlich kein Intel Atom Prozessor, sondern etwas, was sich “MiPS 400MHz” nennt. Die kleinen Prozessoren, deren Grundarchitektur Anfang der 90er Jahre entwickelt wurden, werden normalerweise noch allerhöchstens in Navigationssystemen und DSLRs verbaut und haben sonst nicht viel auf Lager. Aber zusammen mit einem Linux Betriebssystem kann man aus ihnen doch noch eine Menge rausholen. Zumindest genug, um ein winziges Netbook zu befeuern. Allerdings: Windows und andere x386 Anwendungen wird man auf diesem Gerät nicht installieren können.

Die Grundausstattung des HiVision NB0700 ist auf den ersten Blick nicht schlecht.

Ausgewählte Technische Informationen HiVision NB0700

  • Prozessor: MIPS 400Mhz
  • Bildschirm: 7″. 800 x 480 px
  • Arbeitsspeicher: 64 oder 128 MB RAM
  • Festplatte: 1 GB
  • Konnektivität: WLAN, Ethernet
  • Sonstiges: 3 UBS Anschlüsse, SD/SDHAC Reader

Da ist natürlich nur allernötigste verbaut worden, aber laut Hersteller kommt das Netbook mit einer installierten Linux Version, die Firefox, einen Word-Klon, einen pdf Viewer und ein paar Multimedia Player bereit hält. Über den Akku verliert man leider kein Wort, aber bei einem Preis von 98$ würde ich jetzt mal so aus dem Bauch vermuten, dass er wohl kaum ausreicht, um einen ganzen Tag zu arbeiten. Zwei Stunden dürften das höchste der Gefühle sein.

Ob der HiVision NB0700 brauchbar ist? Ich hab keine Ahnung, aber sobald die englischsprachige Seite von HiVison das Netbook ab Anfang Oktober im Programm hat, werde ich das Gerät bestellen.

Via Crave Asia

 

Mehr lesen

Keepod Unite: Betriebssystem to go für ausrangierte PCs

8.2.2014, 3 KommentareKeepod Unite:
Betriebssystem to go für ausrangierte PCs

Wie verschafft man 5 Milliarden Menschen den Zugang zu einem PC? Die Organisation Keepod Unite will das mit alter Hardware und einem neuen Linux-Stick lösen: Nimm dir einen ausrangierten PC und bring dein modernes Betriebssystem einfach selbst mit.

CuBox-i: Mini-PC mit Android und Linux zum Schnäppchenpreis

10.9.2013, 0 KommentareCuBox-i:
Mini-PC mit Android und Linux zum Schnäppchenpreis

Der CuBox-i Mini-PC ist gegenüber seinem Vorgänger leistungsfähiger geworden und zugleich erheblich im Preis gesunken. Hersteller SolidRun setzt dazu auf einen neuen Chipsatz. Nutzer können den winzigen Würfel mit Linux oder Android betreiben und beispielsweise als Mediacenter einsetzen.

Spiri: Quadrocopter für autonome, programmierbare und intelligente Flüge

15.8.2013, 0 KommentareSpiri:
Quadrocopter für autonome, programmierbare und intelligente Flüge

Eine autonome, vielseitig programmierbare Drohne - das klingt doch verlockend, oder?

24.10.2014, 0 KommentareBargeldlos zahlen:
Das Smartphone als Zahlungsmittel oder als Kasse

Apple Pay ist gerade in den USA gestartet. Das iPhone 6 (Plus) ersetzt dann bei bestimmten Handelspartnern die physische Kreditkarte. Aber es gibt auch Systeme, bei denen das Smartphone als Kasse für die EC-Kartenzahlugn dient. Besonders praktisch für kleinere Betriebe und Selbständige. Und für Kunden, die weniger Bargeld mit sich führen müssen und sich Überweisungen oder den Gang zum Geldautomaten sparen können.

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 3 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

PK Paris K\'3: Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

1.10.2014, 0 KommentarePK Paris K'3:
Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

PK Paris hat einen neuen USB-Stick mit dem Namen K'3 im Programm. Das Besondere des USB-3.0-Winzlings: Am anderen Ende verbirgt sich unter einer Kappe ein Micro-USB-Stecker. Dadurch kann man ihn direkt mit Android-Geräten koppeln. Unterstützen diese OTG, können Sie auf die Inhalte des PK Paris K'3 zugreifen

Lenovos IdeaPad A10 im Test: Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

26.3.2014, 4 KommentareLenovos IdeaPad A10 im Test:
Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

Android als Desktop-Betriebssystem ist die heimliche Leidenschaft dieses Autors. Lenovo hat ihm den Gefallen getan und das Netbook IdeaPad A10 mit Android ausgestattet. Im Test zeigt sich: Im Vergleich zu Windows 8 hat man sich hier schneller eingelebt, vermisst so manchen Komfort dann aber doch.

Sol Ubuntu Laptop: Solarzellen machen Stromzufuhr bei diesem Laptop überflüssig

7.8.2013, 3 KommentareSol Ubuntu Laptop:
Solarzellen machen Stromzufuhr bei diesem Laptop überflüssig

Die kanadische Firma Wewi hat mit dem Sol Laptop einen Computer entwickelt, der unabhängig von externen Stromquellen betrieben werden kann. Grund hierfür sind an den Laptop angebrachte Solarzellen, die den Akku automatisch aufladen.

Acer Aspire One 756: Atomkraft, nein danke!

14.7.2012, 1 KommentareAcer Aspire One 756:
Atomkraft, nein danke!

Acer stellt mit dem Aspire One 756 ein Netbook vor, das nicht wie üblich mit Atom- sondern mit einem Pentium-Prozessor angetrieben ist.

MSI GS70: Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

6.6.2013, 3 KommentareMSI GS70:
Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

Wer zocken will, braucht Leistung. Und die lässt sich nur schwer in ein flaches Ultrabook pressen. Das Gaming-Notebook GS70, das MSI auf der Computex vorgestellt hat, ist trotzdem deutlich schlanker als seine Konkurrenz und bietet eine Fülle an Anschlüssen. Warum geht das eigentlich nicht auch bei Ultrabooks?

UltraLink UCube: Audiophile Designer-Brüllwürfel

20.12.2011, 0 KommentareUltraLink UCube:
Audiophile Designer-Brüllwürfel

Sollen Lautsprecher gut klingen oder doch lieber gut aussehen? Wer sich zwischen «gut» und «schön» nicht entscheiden kann und ausserdem stolze EUR 150 übrig hat, kann sich die UCubes mal ansehen.

Asus Bamboo U53SD: Bambusholz statt Plastik

20.12.2011, 2 KommentareAsus Bamboo U53SD:
Bambusholz statt Plastik

Asus stellt ein Notebook vor, das nicht nur mit guter Leistung punkten soll, sondern auch mit einer neutralen Öko-Bilanz.

Pure Jongo im Test: Sound vom Handy synchron im ganzen Haus

23.9.2014, 1 KommentarePure Jongo im Test:
Sound vom Handy synchron im ganzen Haus

Bluetooth-Lautsprecher gibt es inzwischen viele. WLAN-Multiroom-Systeme auch. Pure Jongo will beides kombinieren und dabei absolut synchron spielen. neuerdings.com hat es ausprobiert.

La Metric: Der Smart Ticker für Beruf und Freizeit

1.7.2014, 5 KommentareLa Metric:
Der Smart Ticker für Beruf und Freizeit

La Metric ist ein Smart Display, das über eine App konfiguriert werden kann, um alle möglichen Informationen in Form eines Tickers anzuzeigen - von Google Analytics-Daten über Wetter, Termine, Social Network-Nachrichten etc. Auch IFTTT-Rezepte lassen sich einbinden.

20.4.2014, 3 KommentareChui Doorbell:
Die schlaue Türklingel mit Kamera und Gesichtserkennung

Die High-Tech-Türklingel Chui kann nicht nur ein Livevideo der klingelnden Person aufs eigene Smartphone schicken, sondern sie per Gesichtserkennung auch gleich hineinlassen – oder abweisen. Zudem arbeitet sie mit weiteren Smart-Home-Systemen zusammen.

7 Kommentare

  1. Was ist ein UBS-Anschluss? Online-Banking?

  2. … habt ihr auch noch ein Synonym für “verbaut”. Ich denke dann an eingebaut, installiert, usw.

  3. @Bernd: Ja, die Chinesen haben einen Direkt-Anschluss zu vielen Banken in der Schweiz. Die haben ja auch den HSBC Anschluss erfunden. Ich dachte, dass sei seit Jahren bekannt.

  4. ;-) Die Perfektionisten-Fraktion ist wieder aktiv (die, denen News gar nicht heiss genug serviert werden können, dann aber über Typos lästern…).
    @Peter Honegger: Chips werden nicht “installiert” oder EINgebaut sondern VERbaut. Dat is schon richtig so.
    In Liechtenstein und den USA dürfte der UBS-Anschluss kaum auf Anhänger stossen :-/

    Gruss Stefan

  5. … man kann sie aber auch verlöten!

  6. mehr von diesem Teil.
    Ich will endlich auch eines.
    Übrigens gibt es auch ein Video von dem Gerät:
    http://techvideoblog.com/…he-hivision-mininote

  7. Ich hoffe, dass ließt hier noch jemand. Gibt es dieses Gerät jetzt irgendwo zu kaufen oder war das nur Vapoware?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder