T-Mobile mahnt Sipgate ab:
Keine Sympathie für VoIP

Dass T-Mobile bei der Durchsetzung der iPhone-Vertragsbedingungen auf jedes Detail achtet, davon war auszugehen. Sipgates VoIP-Client ist dem rosa Riesen entsprechend auch ein Dorn im Auge. Und sicherheitshalber mahnt er den Anbieter jetzt ab.

Sipgate

Sipgate


Ein Bild, das T-Mobile ein Dorn im Auge ist: Ein iPhone mit Sipgate-Client. (Bild: Sipgate)

Als ich mich im Zuge der Recherche zu unserem “iPhone in Deutschland”-Special mit den genauen Vertragskonditionen beschäftigt habe, bin ich vor allem über den folgenden Satz gestolpert: “Die Nutzung von VoIP, Instant Messaging und IPVPN ist nicht Gegenstand des Vertrages“. Warum? Nun, es war davon auszugehen, dass es früher oder später im AppStore Programme für eben jene Verwendungszwecke geben würde. Entsprechend gespannt war ich auf die Antwort auf die Frage, wie T-Mobile die Verwendung solcher Programme unterbinden will. Eine Antwort gibt es mittlerweile – den Software-Hersteller einfach verklagen:

So geschehen im Fall von sipgate, die einen VoIP-Client für gejailbreakte iPhones zur Verfügung stellen (den wir an dieser Stelle bereits vorgestellt haben). In einem Brief an die Firma ließ T-Mobile verlauten, dass sipgate mit dem Programm das laut Vertrag ebenfalls verbotene Jailbreaking noch attraktiver mache und damit die Kunden zum Vertragsbruch führe.

Im Gegenzug dazu kam seitens sipgate der Kommentar, dass der Client nur über WiFi zu benutzen sei und damit sowieso nicht im T-Mobile-Netz benutzbar sei. In der Theorie richtig, in der Praxis aber prinzipiell schon eine Gefahr: Hat man einen Vertrag bei T-Mobile hat man je nach Vertragsart auch eine HotSpot-Flatrate im Paket enthalten, mit der das Programm nutzbar wäre.

Dass Anbieter wie T-Mobile verständlicherweise scharf sind darauf, dass die Kunden über ihre Netze telefonieren, ist verständlich, ebenso, dass sie sich auf die eigenen (zugegebenermaßen recht einschränkenden) Tarifbedingungen berufen. Die Argumentation, die Verbreitung einer Software zu aus diesem Grunde zu verhindern, ist aber alles andere als nachvollziehbar, da das Programm weltweit benutzt werden kann. Vor allem, weil die Abmahnung für ein Programm bestimmt ist, das es aktuell lediglich in einer Beta-Version gibt und gerüchteweise wohl auch nie als offizielle App in den AppStore kommen soll.

Entsprechend halte ich einen Erfolg der Abmahnung für eher unwahrscheinlich. Aber warten wir ab, mit welchen Überraschungen der rosa Riese demnächst wieder um die Ecke kommt.

Anmerkung von Peter Sennhauser:

Die Geschichte ist umso absurder, als T-Mobile in den USA noch vor dem Verkaufsstart des ersten iPhones ein Angebot inklusive Handy-Modellen mit SIP lancierte, das kostenloses VOIP über das heimische Wlan ermöglicht und sogar angefangene Gespräche, die beim Verlassen des Hauses automatisch ins GSM-Netz übertragen wurden, gratis weiterführte.

Ferner ist das SIP-Protokoll nach meinen Erfahrungen (ironischerweise mit einem T-Mobile-Abo mit Daten-Flatrate inklusive Nutzung aller T-Mobile-Hotspots in den USA für 80$ im Monat) auf den Mobilfunk-Datendiensten nicht verfügbar, während ich allerdings via EDGE und Fring sogar Skype-Telefonate mit meinem Nokia E61i durchführen kann.

T-Mobile versucht hier also die Nutzung einer von ihr vertriebenen, aber vom Hersteller Apple lizenzierten Hardware einzuschränken, die den Vertrag des Kunden mit T-Mobile nicht direkt betrifft, weil die Dienstleistung der T-Mobile gar nicht beansprucht würde.

Das mutet etwa so an, wie wenn der ADAC Zwecks besseren Absatzes der Strassenatlasse seinen Mitgliedern per Statuten die Nutzung von Navigationsgeräten verbieten und dann TomTom und Garmin verklagen würde, weil sie dem Bruch der Bedingungen Vorschub leisten.

Ausser beim Landgericht Hamburg hat sowas hoffentlich keine Chance.

[via TUAW]

 

Mehr lesen

Ergotron WorkFit: Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

25.10.2013, 2 KommentareErgotron WorkFit:
Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

Mit neuen Steh- und Sitz-Arbeitsplätzen will Ergotron in diesem Fall Apple-Nutzern helfen, eine gesündere und vor allem flexiblere Körperhaltung einzunehmen. WorkFit-P ist speziell für MacBooks gedacht, WorkFit-A ist für den iMac maßgeschneidert.

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

7.4.2012, 4 KommentareEquinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

Twelve South Plug Bug: Aus eins mach zwei durch Huckepack

3.11.2011, 2 KommentareTwelve South Plug Bug:
Aus eins mach zwei durch Huckepack

Tvelve South stellt nicht nur iPad-Hüllen her, die nach antiquarischen Büchern aussehen, sondern auch einen raffinierten Aufsatz für das Ladegerät von MacBooks, der dessen Nutzen verdoppelt

Apple iPhone4 bei T-Mobile: Schwarz und teuer (Update)

15.6.2010, 14 KommentareApple iPhone4 bei T-Mobile:
Schwarz und teuer (Update)

Ab heute ist das neue iPhone 4 bei T-Mobile bestellbar, und auch die Preise sind bekannt - sie liegen höher als beim 3GS

Micro SIM: T-Mobile hat sie...

5.6.2010, 0 KommentareMicro SIM:
T-Mobile hat sie...

Jetzt ist die MicroSIM für den Einsatz im iPad bei T-Mobile in Deutschland zu kriegen.

The Phone House: Geld für alte Labergurken

25.11.2009, 5 KommentareThe Phone House:
Geld für alte Labergurken

Für alte Handys gibts eine Prämie beim Abschluss eines neuen Vertrags oder beim Kauf von Hardware bzw. Zubehör.

NomadPlus: Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

4.8.2014, 1 KommentareNomadPlus:
Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

Gar nicht doof: Wer sein iPhone-Ladegerät ohnehin immer mit sich herum trägt, braucht keinen Reserveakku mehr, wenn er den NomadPlus hat. Denn der kleine Stecker kombiniert beides.

Mocamomo Mia Case: Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

1.8.2014, 4 KommentareMocamomo Mia Case:
Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

Mia ist der Name einer iPhone-Hülle, die Platz für die unverzichtbaren Dinge im Leben vieler Frauen bietet - für das Make-up.

Lux iPhone 6: Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

30.7.2014, 0 KommentareLux iPhone 6:
Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

Während Apple noch immer Geheimniskrämerei um sein nächstes iPhone betreibt, sind die Zubehörhersteller deutlich offener. Die Veredlungsmanufaktur Brikk preist bereits offiziell „sein“ iPhone 6 an, inklusive vermeintlicher Fakten zu Größe und Speicher.

CyCell OwnFone Minimalhandy: Genial oder banal?

28.8.2012, 0 KommentareCyCell OwnFone Minimalhandy:
Genial oder banal?

Das OwnFone des britischen Unternehmens CyCell soll das erste personalisierte Mobiltelefon der Welt sein. Es besitzt allerdings kein Display und man kann höchstens 12 Personen anrufen

iDuck Stand: Entenschnabel für Smartphones und Tablets

25.6.2012, 2 KommentareiDuck Stand:
Entenschnabel für Smartphones und Tablets

Plattformübergreifend, innovativ, niedlich und orange - so sieht ein gut durchdachtes Gadget aus. Der iDuck Stand klebt sich an die Rückseite von Smartphones und kleinen Tablets und bietet so nicht nur Halt, sondern auch eine Aufbewahrung für Headsets.

Vitaminsdesign: Kreative Mobiltelefon-Verpackung

29.2.2012, 9 KommentareVitaminsdesign:
Kreative Mobiltelefon-Verpackung

Wer hat's erfunden? Nein, diesmal waren es nicht die Schweizer, die kreativen Köpfe der britischen Design-Schmiede vitaminsdesign zeigen uns wie man ein Mobiltelefon auch verpacken kann.

Invoxia NVX 610: Wenn das iPhone zum sesshaften IP-Telefon wird

22.9.2011, 1 KommentareInvoxia NVX 610:
Wenn das iPhone zum sesshaften IP-Telefon wird

Das NVX-610 von Invoxia verwandelt das iPhone in eine Basisstation für Konferenz-, Internet- und Festnetztelefonie.

Motorola DROID mit Android 2.0: Der Roboter lehrt Tomtom, Garmin,  RIM und Nokia das Fürchten

29.10.2009, 21 KommentareMotorola DROID mit Android 2.0:
Der Roboter lehrt Tomtom, Garmin, RIM und Nokia das Fürchten

Motorolas Droid mit Google Android 2.0 killt nicht das iPhone, aber für Nokias N900, Tomtom und Garmin wird's ungemütlich.

23.4.2008, 4 KommentareSkype-Flatrate:Die halbe Welt für 16 Euro

Skype lanciert drei Flatrate-Angebote: In Europa kann ab sofort für knapp fünf Euro in ein frei wählbares Land, für knapp 6 Euro in ganz Europa oder für 16 Euro in die halbe Welt pauschal aufs Festnetz telefoniert werden.

29.7.2008, 2 KommentareSipgate vs. T-Mobile:
Der Tragödie zweiter Teil

Vor zwei Wochen haben wir bei neuerdings schon über den Streit zwischen sipgate und T-Mobile berichtet, in dem T-Mobile die weitere Verbreitung des VoIP-Clients unterbinden will. Jetzt schlägt Sipgate zurück und erwirkt ein Verbot der iPhone-Werbung.

6.6.2008, 7 KommentareiPhone & Sipgate:
VoIPen mit dem iPhone

Sipgate ermöglicht mit einer iPhone-Applikation Voice-over-IP-Telefonate auf dem Apple-Handy. Zusammen mit dem Zugang via WLAN erlaubt das kostengünstigere Telefonate als die Original-T-Mobile-Tarife.

LG DoublePlay: Androide mit zwei Touchscreens

26.10.2011, 2 KommentareLG DoublePlay:
Androide mit zwei Touchscreens

LG hat mit dem DoublePlay ein Smartphone auf Basis von Android vorgestellt, welches sich durch einen zweiten Bildschirm sowie eine ausschiebbare Tastatur von der Masse abheben soll.

Apple iPhone 4: Ab sofort ohne Simlock,  aber das weisse kommt später

27.10.2010, 9 KommentareApple iPhone 4:
Ab sofort ohne Simlock, aber das weisse kommt später

Für das iPhone gilt ab sofort Wahlfreiheit für den Mobilfunkanbieter, aber die Einführung des weißen 4er verschiebt sich nach hinten.

Apple iPhone4 bei T-Mobile: Schwarz und teuer (Update)

15.6.2010, 14 KommentareApple iPhone4 bei T-Mobile:
Schwarz und teuer (Update)

Ab heute ist das neue iPhone 4 bei T-Mobile bestellbar, und auch die Preise sind bekannt - sie liegen höher als beim 3GS

Pyle Retro-Festnetztelefon: Wählscheiben für Festnetz und Mobiltelefone

21.11.2012, 1 KommentarePyle Retro-Festnetztelefon:
Wählscheiben für Festnetz und Mobiltelefone

Der New Yorker Audiospezialist Pyle stellt eine Reihe von Retro-Telefonen für das Festnetz vor, die aussehen, als seien sie Anfang des 20. Jahrhunderts produziert worden. Trotz Holzgehäuse, Elementen aus gebürstetem Kupfer und Wählscheibe lassen sie sich aber auch als Handset am Rechner und fürs Smartphone nutzen.

Jabra Pro 930: PC-Headset mit hoher Reichweite und langem Atem

22.1.2012, 4 KommentareJabra Pro 930:
PC-Headset mit hoher Reichweite und langem Atem

Das Headset Jabra Pro 930 buhlt um einen Platz auf dem Schreibtisch und wirft Reichweite und Ausdauer in die Wagschale.

GetDigital USB Retro Telefon im Test: Nostalgisch skypen und voipen

14.5.2011, 0 KommentareGetDigital USB Retro Telefon im Test:
Nostalgisch skypen und voipen

Das USB Retro Telefon ist ein altmodisch aussehender Telefonhörer, der per USB an einen Rechner angeschlossen wird und dann als Headset beim Telefonieren via Skype oder VOIP allgemein ein nostalgisches Gefühl hervorruft. Wir haben den Retro Telefonhörer getestet

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (6/7): Nokia BH-111 und ein Nachzügler Jawbone Icon

29.10.2011, 2 KommentareDer grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (6/7):
Nokia BH-111 und ein Nachzügler Jawbone Icon

Die zwei letzten im Test sind das Nokia BH-111 und das Aliph Jawbone Icon. Beide Headsets setzen viel Wert auf Aussehen und können mit guter Akustik überzeugen. Während das Nokia sich für Aktivitäten anbietet, bei denen es rauh zu geht, kommt das Jawbone Icon überall dort zum Einsatz, wo es laut hergeht.

Skype-Zelle: Fernsprech-Kabine, Version XXI

29.3.2011, 0 KommentareSkype-Zelle:
Fernsprech-Kabine, Version XXI

Die Telefonzelle wird wieder erweckt, statt Telekom gibt es kostenlose Skype-Gespräche.

Always Innovating Smartbook: Netbook, Tablet - All in one

22.9.2010, 3 KommentareAlways Innovating Smartbook:
Netbook, Tablet - All in one

Mit dem Smartbook will Always Innovating jetzt ein All-in-one Gerät auf den Mark bringen. Ein Netbook, dessen Touchscreen sich abnehmen lässt.

4 Pingbacks

  1. [...] einem Zeitpunkt, da der Rechtsstreit zwischen T-Mobile und Sipgate schwelt, wenn nicht gar brennt, erscheint die Veröffentlichung einer VoiP-Software für Handys wie eine Einladung zu noch [...]

  2. [...] T-Mobile mahnt Sipgate ab — “Das mutet etwa so an, wie wenn der ADAC Zwecks besseren Absatzes der Strassenatlasse seinen Mitgliedern per Statuten die Nutzung von Navigationsgeräten verbieten und dann TomTom und Garmin verklagen würde, weil sie dem Bruch der Bedingungen Vorschub leisten.” [...]

  3. [...] Gestern hatte ich auf die Abmahnung von T-Mobile hingewiesen, in der Sipgate verboten werden soll weiterhin einen VoIP-Client für das iPhone anzubieten. (-> Details dazu…) [...]

  4. [...] zwei Wochen haben wir bei neuerdings schon über den Streit zwischen sipgate und T-Mobile berichtet, in dem T-Mobile die weitere Verbreitung des VoIP-Clients unterbinden will. Jetzt [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder