iPhone 3G & GPS:
Routenplaner verboten

Das iPhone 3G ist die wohl schönste Plattform für einen GPS-Routenplaner – aber Apple verbietet die Entwicklung solcher Software.

iPhone 3G: Keine Routenplanung von Drittherstellern erlaubt. (Foto PS/neuerdings.com)

iPhone 3G: Keine Routenplanung von Drittherstellern erlaubt. (Foto PS/neuerdings.com)

Als ob der süsse Verkaufs-Preis nicht durch die iPhone 3G-Mängelliste ausreichend versauert würde, gesellt sich jetzt noch ein wichtiger Punkt dazu (der indes an der von Andreas Göldi hervorragend analysierten Wirkung des iPhones 3G so wenig ändern wird wie die andern acht).

TomTom hat seine Software bereits aufs iPhone-OSX portiert – aber ob man diese (meiner Meinung nach mit Abstand beste) Routenplaner-Software je wird über den Appstore beziehen und auf dem iPhone 3G einsetzen können, steht nicht in den Sternen, sondern in der Lizenz des Entwicklerkits. Darin verbietet Apple ausdrücklich das Design und die Verbreitung von Anwendungen mit Echtzeit-Routenplanung, für Fernsteuerung oder Flottenmanagement:

Die Entwicklung und Vermarktung von Anwendugnen zur Echtzeit-Routenführung ist nicht erlaubt, ebenso solche für automatische oder autonome Steuerung von Fahr- oder Flugzeugen oder andern mechanischen Geräten, für die Fahrzeugabfertigung oder Flottenmanagement oder für Notfall- und Lebensrettungsdienste.

(Applications may not be designed or marketed for real time route guidance; automatic or autonomous control of vehicles, aircraft, or other mechanical devices; dispatch or fleet management; or emergency or life-saving purposes.)

Das steht im Absatz 3.3.7 des Übereinkommens für die Nutzung des Entwicklerkits (PDF, nur für Entwickler mit Konto).

Auf Boingboing, wo die Nachricht erstmals verbreitet wurde, spekulieren nun Blogger, Entwickler und Kommentargäste über die Gründe und die Auswirkungen.

  • Schlechtestes Szenario: Apple will eine eigene Routenplanersoftware verkaufen und alle Konkurrenten mit ihren längst im Alltag bewährten Produkten und Zusatzdiensten ausschliessen – oder zumindest einen exklusiven Partner wählen und an dessen Profit mitverdienen.
  • Bestes Szenario: Die Klausel ist nichts weiter als die Absicherung Apples gegen jegliche Klagen, die in USA nach den ersten drei Unfällen aufgrund angeblicher Mängel an der Routenplaner-Funktion und der Hardware drohen (zu leise, zu wenig sichtbar, zu heiss, um es sich in den Schoss zu schütten…).

Für das positive Szenario spricht, dass sich angeblich andere die entwicklung solcher Software aus genau diesen juristischen gründen ebenfalls vorbehalten. Dagegen spricht, dass man diese Haftungsausschlüsse sinnvoller auf Anwenderbene anbringt, wie es TomTom tut, deren Geräte bei jedem Einschalten per Knopfdruck eine Bestätigung dafür verlangen, dass der Benutzer die Haftung selber übernimmt.

Die Eigenentwicklung ist hoffentlich nicht der Weg, den Steve Jobs gehen will. Denn da hat mir schon Nokia vorgemacht, was späte Einsteiger verbrechen können: Deren Routenplaner auf meinem e61i ist zwar schön anzusehen und lädt die benötigten Karten laufend nach. Aber erstens füllt er das handy langsam aber sicher mit Satellitengrafiken. Und zweitens habe ich mir umgehend die TomTom-Software besorgt, die schon auf dem Palm hervorragend funktionierte, nachdem ich dreimal falsch abgebogen war: Bei Dreifachgabelungen sagt Nokia permanent “rechts abbiegen”, wo TomTom mit der Aussage “rechts halten” keine Zweifel daran lässt, dass ich nicht nach links einspuren, sondern nach halbrechts-geradeaus weiterfahren muss.

[Via BoingBoing]

 

Mehr lesen

Just Mobile AluCable Flat: Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

28.5.2014, 0 KommentareJust Mobile AluCable Flat:
Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

Just Mobile stellt mit dem AluCable flat ein Kabel für das iPhone her, dass gegenüber dem Original-Kabel von Apple ein paar Vorteile hat. Wir haben es ausprobiert.

Hangout Case: Endlich kann das iPhone Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden

9.5.2014, 0 KommentareHangout Case:
Endlich kann das iPhone Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden

Schon mal gewundert, warum sich jemand ein iPhone kauft, obwohl man doch für weniger Geld ein vergleichbares Smartphone bekommt? Das Hangout Case zeigt es mal wieder: Dank dieser Hülle kann das iPhone nun auch Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden. Tja.

Covr: iPhone-Hülle für unbemerktes Fotografieren

4.5.2014, 2 KommentareCovr:
iPhone-Hülle für unbemerktes Fotografieren

Covr ist eine Schutzhülle für iPhone 5(S), die es möglich machen soll, unbemerkt mit dem iPhone zu fotografieren, um ungestellte Bilder zu erhalten.

Ovi 3D Maps: Mehr Auswahl beim 3D-Ausflug

20.4.2011, 0 KommentareOvi 3D Maps:
Mehr Auswahl beim 3D-Ausflug

Nokias Ovi 3D Maps bietet eine überragende 3D-Ansicht der Welt.

Point Locus: GPS als Sehhilfe

19.4.2011, 2 KommentarePoint Locus:
GPS als Sehhilfe

Das Point Locus führt Blinde per GPS zielsicher an ihren Wunschort.

Garmin nüvi: Rückrufaktion wegen Brandgefahr

27.8.2010, 0 KommentareGarmin nüvi:
Rückrufaktion wegen Brandgefahr

Garmin ruft weltweit etwa 1,25 Millionen nüvi-Navis zurück, weil sie sich überhitzen und einen Brand auslösen könnten.

Bartels Sharemouse: Eine Maus kontrolliert viele Rechner

28.3.2012, 6 KommentareBartels Sharemouse:
Eine Maus kontrolliert viele Rechner

Mit einer einzigen Maus und Tastatur kann man dank Sharemouse bis zu 26 Computer gleichzeitig kontrollieren - nebeneinander, ohne Umschalten, und sogar mit unterschiedlichen Betriebssystemen.

Microsoft Mouse: Mäuse ohne Grenzen

13.9.2011, 5 KommentareMicrosoft Mouse:
Mäuse ohne Grenzen

Unter dem Namen "Mouse without Borders" hat ein Team von Microsoft ein geniales neues Konzept vorgestellt.

Windows-7-Tipp: Sage Thumb für den Explorer

10.8.2011, 2 KommentareWindows-7-Tipp:
Sage Thumb für den Explorer

Mit dem kleinen Programm Sage Thumb kann man dem Windows Explorer endlich beibringen, das alle Bildformate erkannt werden.

TomTom Runner Cardio und Multi-Sport Cardio: Pulsmessung jetzt auch ohne Gurt

4.4.2014, 7 KommentareTomTom Runner Cardio und Multi-Sport Cardio:
Pulsmessung jetzt auch ohne Gurt

TomTom hat seine GPS-Sportuhren „Runner“ und „Multi-Sport“ um Modelle mit dem Zusatz „Cardio“ ergänzt. Ihre Spezialität: Sie können nun auch den Puls messen und das ganz ohne den von manchen als lästig empfundenen Brustgurt. Damit reagiert TomTom zugleich auf verschärfte Konkurrenz von Smartwatches.

TomTom Runner und Multi-Sport: GPS-Sportuhren vom Navi-Spezialisten

23.4.2013, 1 KommentareTomTom Runner und Multi-Sport:
GPS-Sportuhren vom Navi-Spezialisten

Mit schlankem Design und besonders simpler Bedienung will TomTom im Bereich der GPS-Sportuhren punkten. Die Niederländer haben jetzt die beiden Modelle "Runner" und "Multi-Sport" vorgestellt.

TomTom Start 2 im Test: Mehr Navi braucht kein Mensch

26.8.2010, 8 KommentareTomTom Start 2 im Test:
Mehr Navi braucht kein Mensch

Was bietet das kleinste Navi mit dem berühmten Namen, das es bei Saturn zuletzt für unter 80 Euro gab?

2 Kommentare

  1. Ich denke das hat mit den Eigentums- und Lizenzrechten der Kartensoftware zu tun, die auf dem iPhone genutzt werden.
    TomTom hat TeleAtlas gekauft. Google Maps nutzt TeleAtlas. Also wird es 3ten nicht erlaubt diese Resourcen zu nutzen um kommerziellen Nutzen daraus zu schlagen.
    ImhO wird die “zulässige” Navigationslösung für das iPhone 3G von TomTom kommen. Und wenn die dann so ist wie die TomTom Geräte kann man nur sagen leider. Tolle Ideen, lausig umgesetzt.

  2. Hallo zusammen

    Ich plane im November eine Reise in die Wüste von Marokko. Gibt es nun keine iPhone 3G Apps, welche es mir erlaubt, die GPS Koordinaten aus dem Reiseführer zu erfassen und anschliessend die direkte Fluglinie von Waypoint zu Waypoint aufzuzeigen? Frag mich mit den ganze Apps welche nicht erlaubt werden, für was ich mir überhaupt dieses 3G Ding gekauft habe? Apple ist ja mühsamer als MS… oder zwingt mich Steven zum Jealbreack?

    Vieleicht kennt jemand trotzdem eine Möglichkeit für das was ich möchte.

    PS: Kartenmaterial braucht es ja nicht…:-) Hat mein alter Garmin auch nicht… geht ganz gut ohne in der Wüste…

3 Pingbacks

  1. [...] Meinung momentan noch ein Behelf. Was sich hier tut, bleibt spannend, zumal Apple ursprünglich die Entwicklung von Live-Navigationssystemen verboten [...]

  2. [...] Pflanzen, Chicago Loop, der assoziationsraum, Geofabrik, Geografitti, Interface Lift: Wallpaper, iPhone 3G Routenplaner, Maps Bremen, NYC, Social Engineering, Twitter ist [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder