Google App Engine:
Google öffnet seine Rechner

Google steigt ins Anwendungs-Hosting ein: Ab heute lässt der Gigant seine “App Engine” warmlaufen – Entwickler können ihre Web-Anwendungen kostenlos auf Google-Infrastruktur laufen lassen. Ahja: Natürlich in beta.

Google App Engine - kostenloses Applikations-Hosting

Google App Engine - kostenloses Applikations-Hosting

Googles App Enginge ist ein Riesen-Gadget: Der Suchmaschinengigant bietet Entwicklern damit seine Rechenzentren als Infrastruktur, auf die sie ihre Web-Anwendungen hochladen können und sich in keinster Weise um System und Administration mehr kümmern müssen.

Vorerst ist der Dienst – eine direkte Konkurrenz zu ähnlichen Angeboten von Amazon und andern – in gewissen Grenzen (rund 5 Mio Zugriffe pro Monat) kostenlos. Wer dabei sein will, muss sich sputen:

In der Beta-Phase werden nur die 10’000 Entwickler zugelassen, die sich als erste anmelden. Weitere Einschränkungen: Die Anwendungen müssen in Python, einer Scriptsprache ähnlich PHP, verfasst sein. Als Datenbank muss ebenfalls das Google-System und das Google File System als Datenspeicher (GFS) genutzt werden.

In den Kommentaren, die auf Michael Arringtons TechCrunch auf die nahezu-live-Ankündigung eingingen, bezeichnen viele Interessenten die Beschränkung auf Python als Programmsprache als Killer – und den Mangel an Flexibilität, beispielsweise um bereits bestehende Datenbanken anderswo zu nutzen, als Wettbewerbsnachteil im Vergleich zu Amazons (Bezahl-) System. Dass Google App Engine kostenlos sein soll, beeindruckt nur wenige.

Irgendeiner kommentiert lakonisch:

That?s cool, they released a product that was released years ago by Amazon.

Nun, die wahren Geeks werden schon wissen, was von dem Dienst zu halten ist. Und Google wird wissen, warum sie noch mehr Daten von dritten in den eigenen Datenbanken haben wollen…

Google App Engine

[Via TechCrunch]

 

Mehr lesen

\

30.7.2014, 5 Kommentare"Sollten alle In-Ear-Buds haben":
Clevere Lösung gegen Kabelsalat in Kopfhörern für Amazons Fire Phone

Amazons erstes eigenes Smartphone erhält von den Kritikern eine mittelmäßige Bewertung, und mit den Kopfhörern des Fire Phones sieht es nicht viel besser aus. Doch ein cleveres Detail der Kopfhörer lässt aufhorchen: Die Ear Buds sind magnetisch und sollen so den üblichen Kabelsalat vermeiden.

Blackberry: Späte Rettung durch Amazons Android-Apps?

19.6.2014, 1 KommentareBlackberry:
Späte Rettung durch Amazons Android-Apps?

Blackberry freut sich über Zuwachs: Anwendungen aus Amazons Appstore werten das Angebot des Blackberry Market auf. Davon profitieren dürfte aber vor allem Amazon.

Amazon Fire Phone: Wie man Apple nachahmt und überholt

19.6.2014, 3 KommentareAmazon Fire Phone:
Wie man Apple nachahmt und überholt

Mit dem Amazon Fire Phone steigt der Internetriese in einen umkämpften Markt ein und will mit exklusiven Features sowie dem eigenen Ökosystem punkten. Jeff Bezos ist drauf und dran, Apple mit den eigenen Mitteln Konkurrenz zu machen.

Casio DBC32: Moderner Klassiker jetzt auch in Farbe

11.12.2008, 0 KommentareCasio DBC32:
Moderner Klassiker jetzt auch in Farbe

Die Taschenrechneruhr von Casio wurde nicht nur kürzlich wiederentdeckt, sondern auch als bunte Sonderkollektion neu aufgelegt

ELV WS 550 Software: Wie war das Wetter gestern?

30.11.2008, 1 KommentareELV WS 550 Software:
Wie war das Wetter gestern?

Die ELV-Wetterstation WS550 die Möglichkeit, die gemessenen Wetterdaten auch aufzuzeichnen und zu protokollieren

11.8.2008, 2 KommentareMeade mySKY:
Den Himmel in der Hand

Welche Galaxie glitzert denn jetzt grade da oben? Der Meade mySKY verspricht astronomische Auskunft.

Sony Microvault Style USB-Sticks: Speichern mit Stil

8.2.2011, 4 KommentareSony Microvault Style USB-Sticks:
Speichern mit Stil

Sony bringt mit den Microvault Style USB-Sticks besonders kleine und leichte Datenträger auf den Markt, die in drei Farben und drei Speicherkapazitäten erhältlich sind

LaCie Rugged 3.0 externe Festplatte: Stoßfest, schnell und zukunftssicher

28.4.2010, 2 KommentareLaCie Rugged 3.0 externe Festplatte:
Stoßfest, schnell und zukunftssicher

Die neue LaCie Rugged 3.0 externe Festplatte mit USB 3.0-Anschluss und soll einen Sturz aus über 2 Meter überstehen.

USB-Sofa-Filesharing: Sperriger USB-Stick

1.12.2009, 3 KommentareUSB-Sofa-Filesharing:
Sperriger USB-Stick

Ein Sofa mit USB-Anschlüssen und 14 GB Speicher ist nicht gerade transportabel, hat aber auch einen anderen Einsatzgrund.

Google nimmt den Markt auseinander: Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

18.8.2014, 10 KommentareGoogle nimmt den Markt auseinander:
Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

Laut jüngsten Zahlen der Marktforscher von IDC vereint Android bei den mobilen Betriebssystemen 85 Prozent Marktanteil auf sich; bis auf Apple fällt der Rest unter ferner liefen. Einige Alternativen dürften bald vom Markt verschwinden, andere sind es schon. Um ihre Innovationen ist es schade. Ein Nachruf, teilweise absichtlich verfrüht.

Hilfe für Millionen Diabetiker könnte teuer werden: Schweizer Pharmariese Novartis stellt Googles schlaue Kontaktlinse her

18.7.2014, 1 KommentareHilfe für Millionen Diabetiker könnte teuer werden:
Schweizer Pharmariese Novartis stellt Googles schlaue Kontaktlinse her

Der Basler Pharmariese Novartis hat bekannt gegeben, dass er Googles smarte Kontaktlinse bauen wird. Diese soll Diabetikern die Last abnehmen, ständig den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Doch Novartis hat sich den Ruf eingehandelt, ein Preistreiber zu sein.

Google Cardboard: Papp dir deine Oculus Rift

30.6.2014, 7 KommentareGoogle Cardboard:
Papp dir deine Oculus Rift

So ist das eben manchmal: Da arbeitet Google an etlichen Fronten an Zukunftstechniken und das, was am meisten Presse bekommt ist ein Stück Pappe. Na, okay: Cardboard ist ein bisschen mehr. Es ist eine Art Billig-Version der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift – und dabei erstaunlich gut.

Palm Pre mit WebOS: Palm meldet sich zurück

9.1.2009, 19 KommentarePalm Pre mit WebOS:
Palm meldet sich zurück

Mit dem Palm Pre und WebOS meldet sich der Erfinder des PDA zurück. Das Gerät vereinigt das Beste aus allen Vorgänger- und Konkurrenzgeräten.

Protonet Maya: Deine eigene Cloud für Zuhause

23.5.2014, 11 KommentareProtonet Maya:
Deine eigene Cloud für Zuhause

Das Hamburger Startup Protonet hat nach zwei Servern für kleine und mitterlständische Unternehmen nun einen Server für jedermann vorgestellt. Protonet Maya kommt in einer orangen Box daher und will neben Speichermöglichkeiten auch eine ansprechende Software-Oberfläche bieten, Verschlüsselung inklusive.

Ubuntu Orange Box: Einmal Cloud zum Mitnehmen, bitte!

21.5.2014, 1 KommentareUbuntu Orange Box:
Einmal Cloud zum Mitnehmen, bitte!

Ubuntu-Anbieter Canonical hat die Cloud zum Mitnehmen erfunden: ein oranger Kasten, der an ein Server-Rack erinnert, alles mitbringt um Daten sicher abzulegen und natürlich mit der neuesten Version der Linux-Distribution Ubuntu bestückt ist. Kostenpunkt: Knapp 10.000 Euro.

HyperDrive iUSBport 2 im Test: Festplatten, USB-Sticks und Micro-SD-Karten im WLAN

6.2.2014, 2 KommentareHyperDrive iUSBport 2 im Test:
Festplatten, USB-Sticks und Micro-SD-Karten im WLAN

Der neu HyperDrive iUSBport 2 ist die aktualisierte Version des Vorgängers, der auch noch unter dem Namen CloudFTP lief. Wir haben uns angeschaut, was sich alles verbessert hat.

Microsoft Hyperlapse: So werden langatmige GoPro-Aufnahmen auf Knopfdruck beeindruckend

12.8.2014, 3 KommentareMicrosoft Hyperlapse:
So werden langatmige GoPro-Aufnahmen auf Knopfdruck beeindruckend

Wer seine Aktivitäten zu Lande, zu Wasser und in der Luft mit Actioncams aufnimmt, hat am Ende unüberschaubar viel Material – das sich in dieser Form niemand ansehen mag. Microsofts „Hyperlapse“-Projekt macht daraus sehenswerte Videos – mit einer gehörigen Portion Technik dahinter.

Bartels Sharemouse: Eine Maus kontrolliert viele Rechner

28.3.2012, 6 KommentareBartels Sharemouse:
Eine Maus kontrolliert viele Rechner

Mit einer einzigen Maus und Tastatur kann man dank Sharemouse bis zu 26 Computer gleichzeitig kontrollieren - nebeneinander, ohne Umschalten, und sogar mit unterschiedlichen Betriebssystemen.

Microsoft Mouse: Mäuse ohne Grenzen

13.9.2011, 5 KommentareMicrosoft Mouse:
Mäuse ohne Grenzen

Unter dem Namen "Mouse without Borders" hat ein Team von Microsoft ein geniales neues Konzept vorgestellt.

LyveHome: Ehemaliger Apple-Manager stellt den wohl ungewöhnlichsten digitalen Bilderrahmen der Welt vor

28.4.2014, 5 KommentareLyveHome:
Ehemaliger Apple-Manager stellt den wohl ungewöhnlichsten digitalen Bilderrahmen der Welt vor

Nein nein nein, das ist nicht bloß ein digitaler Bilderrahmen! Diese Bezeichnung zumindest wäre eine Beleidigung für den früheren Apple-Manager Tim Bucher. Seine Kiste LyveHome erfüllt zwar genau diese Funktion, soll aber natürlich mehr sein: ein digitales Gedächtnis für alle Bilder und Videos. Teuer genug dafür zumindest ist sie.

ODrive: Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

3.2.2014, 4 KommentareODrive:
Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

ODrive ist ein kleiner Kartenleser für bis zu drei Micro-SD-Karten, der als externes Laufwerk für Mobilgeräte dienen soll. Nicht nur für Android-Tablets und Smartphones, sondern auch für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss

SanDisk Connect Wireless Flash Drive: Kabellose Speichererweiterung für iOS, Android und Kindle Fire

29.1.2014, 2 KommentareSanDisk Connect Wireless Flash Drive:
Kabellose Speichererweiterung für iOS, Android und Kindle Fire

Sandisk Connect Wireless Flash Drive ist ein Micro-SD-Kartenleser mit integriertem WLAN-Modul, verpackt in Form eines USB-Sticks. Wir haben ihn ausprobiert

2 Kommentare

  1. Meine Mutter besucht Websites schon nicht mehr über die Adresszeile, sondern durch ?angoogeln? der Adressen im Google-Suchfeld auf ihrer Startseite.

    Ich bin gespannt, wann wir nur noch von Google und nicht mehr vom Internet sprechen.

  2. Konnte den “angoogeln” Effekt ebenfalls schon bei einigen Personen feststellen. Obwohl sie einen Klick mehr machen müssen, googlen viele lieber nach ihren www adressen ;-)

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder