Test:
Microsoft Memory Mouse 8000:
Multi-Funki-Maus

Mit der Mobile Memory Mouse 8000 versorgt Microsoft die Arbeitsnomaden mit einer Funkmaus, die wahlweise über den mitgelieferten Funkadapter, Bluetooth oder Kabel kommuniziert. Der Funk-Stick funktioniert nebenbei auch noch als Speicherstäbchen.

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Livestyle

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Livestyle

Irgendwann nervt das Herumgedrücke an Notebook-Mausnippeln und mit ihrem nervösen Kratzen auf dem Mauspad erinnern fleissige Mobilarbeiter manchmal an hungrige Eichhörnchen. Einfacher geht es mit einer Mini-Maus, die dank Bluetooth-Anschluss sogar ohne Stöpselei auskommt und trotzdem am Desktop-PC funktioniert.

Wer je mit einer Viertasten-Maus mit Doppelrichtungsdrehrädchen durch seine Excel-Tabelle gerast ist, will nie mehr ohne Rädchen. Entsprechende Kabelmäuse verheddern sich aber unterwegs permanent und bei den kabellosen Mäusen verschwindet früher oder später der nötige Funk-Dongle irgendwo in den Tiefen des Rucksackes.

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000

 

Bluetooth spart Stöpsel

Microsoft kriegt also schon mal einen Punkt, weil sie ihre Mobile Memory Mouse 8000 mit Bluetooth ausgerüstet hat. Dadurch verbindet sie sich mit den gängigsten Notebooks innerhalb von Sekunden. Meist klappt das sogar ohne Treiberinstallation. Um die volle Funktionalität zu nutzen, muss allerdings die IntelliPoint-Software auf den Rechner gespielt werden.

Fehlt Bluetooth, kann man die Memorymaus auch via Funkadapter oder Kabel verbinden. Dazu wird ein gängiger USB-Stick angeschlossen. Dieser funkt im 2,4-Gigahertz-Bereich und bringt es auf eine Reichweite von bis zu 10 Metern. Im eher hässlich designten Stick befinden sich ferner noch 1 Gigabyte Flash-Speicher. Der Funker erscheint unter Windows als zusätzliches Laufwerk und nimmt die wichtigsten Daten für unterwegs auf. Peinlich ist allerdings, dass sich der Stick unter Vista nicht für die Systembeschleunigung ReadyBoost verwenden lässt, dazu sind anscheinend die verbauten Speicherchips zu lahm.

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Stick mit Magnetstecker

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Stick mit Magnetstecker

Bei Apple geklaut ist die Idee mit magnetischen Kabelanschlüssen. Sowohl am Stick als auch auf der Mausunterseite finden sich die nötigen Anheftstellen für das mitgelieferte Kabel. Mausseitig ist der Anschluss versenkt, so dass er bei der Nutzung nicht stört.

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Stick Kabelanschluss Maus

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Stick Kabelanschluss Maus

Im Wesentlichen dient das Kabel, um den integrierten Akku aufzuladen. Dieser ist als AAA-Typ ausgelegt und lässt sich also notfalls auch durch eine entsprechende Batterie ersetzen. Für diese Idee kriegt Microsoft nochmals einen Punkt. Der Akku sollte laut Microsoft rund drei Wochen durchhalten, eine Vollladung benötigt fünf Stunden.

Immer dabei

Das flexible Anschlusskonzept macht es möglich, dass man im Büro die Funkmaus mit dem Dongle am Desktoprechner verwendet. Braucht man für unterwegs am Notebook eine Bluetooth-Funkmaus, packt man sie einfach ein. Wer nicht vergisst, ab und zu auch das Kabel anzustecken, hat eine Maus für alle Gelegenheiten. Aufgrund der kleinen Abmessungen leidet allerdings die Ergonomie, wer also seinen Handballen stundenlang über die Pultplatte rutschen lässt, wechselt besser zu einer echten Desktop-Maus.

Die neue Maus bot auch Gelegenheit, wieder einmal einen Blick auf Microsofts Treibersoftware zu werfen. Diese kann in der Version 6.2 aus dem Internet heruntergeladen werden. Die beigepackte 6.1-Version zickt mit Windows Vista. Zwei Dinge haben uns besonders gefreut. Erstens kennt nun auch Microsoft ein “beschleunigtes Drehrad”. Rädelt man flink wird die Geschwindigkeit dynamisch erhöht. Logitech hat diese Idee erstmals bei ihrer Free-Wheel eingeführt.

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Radtempo

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Radtempo

Einen Applaus kriegt Microsoft ferner für applikationsabhängige Maustasten. So kann man nun beispielsweise die Daumentaste in jedem Programm einer anderen Aktion zuordnen. Bei uns löscht sie in Thunderbird eine Spam-Mail (Delete-Taste) und schliesst in Firefox das Browserfenster (STRG-W). Hat man den Trick erst mal gefunden, will man ihn nicht mehr missen.

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Intellipoint

Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 Intellipoint

Fazit: Microsoft hat mit der Mobile Memory Mouse 8000 eine clevere Reisemaus geschaffen, die auch am Desktop-PC einfach genutzt werden kann. Laut Datenblatt funktioniert die Maus übrigens auch mit MacOS X in den Versionen 10.2 bis 10.4.

Preis: 89,99 Euro (149 Franken)

 

Mehr lesen

Ergotron WorkFit: Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

25.10.2013, 2 KommentareErgotron WorkFit:
Erhebt Euch, iMac- und MacBook-Nutzer

Mit neuen Steh- und Sitz-Arbeitsplätzen will Ergotron in diesem Fall Apple-Nutzern helfen, eine gesündere und vor allem flexiblere Körperhaltung einzunehmen. WorkFit-P ist speziell für MacBooks gedacht, WorkFit-A ist für den iMac maßgeschneidert.

Equinux tizi+ im Test (2): Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

7.4.2012, 4 KommentareEquinux tizi+ im Test (2):
Mobiler DVB-T-Empfänger mit Videorekorder

tizi+ ist ein DVB-T-Empfänger mit Videorekorder, der Bild und Ton an iPad, iPhone und Mac sendet. Im ersten Teil unseres Tests haben wir das Gerät vorgestellt, jetzt berichten wir darüber, wie es sich im Alltag bewährt.

Twelve South Plug Bug: Aus eins mach zwei durch Huckepack

3.11.2011, 2 KommentareTwelve South Plug Bug:
Aus eins mach zwei durch Huckepack

Tvelve South stellt nicht nur iPad-Hüllen her, die nach antiquarischen Büchern aussehen, sondern auch einen raffinierten Aufsatz für das Ladegerät von MacBooks, der dessen Nutzen verdoppelt

Dubstein: Tönender Bierkrug

6.7.2014, 0 KommentareDubstein:
Tönender Bierkrug

Jeder von uns hat doch schon einmal gedacht: Ach, wenn mein Bierkrug doch nur zugleich ein Bluetooth-Lautsprecher wäre! Oder umgekehrt! Na, okay: vielleicht nicht jeder. Wahrscheinlich nur einige wenige. Eventuell auch so gut wie niemand. Ähem. Wir präsentieren: den Dubstein!

Cerevo Enebrick ausprobiert: Reserveakku macht USB-Tastaturen Bluetooth-fähig

3.7.2014, 0 KommentareCerevo Enebrick ausprobiert:
Reserveakku macht USB-Tastaturen Bluetooth-fähig

Enebrick von Cerevo ist ein Reserveakku, der sich auch als Ständer für mobile Geräte verwenden lässt. Das eigentlich Besondere aber: Enebrick verbindet eine beliebige USB-Tastatur über Bluetooth mit Smartphone oder Tablet - ideal für Vielschreiber

Creative Sound Blaster Roar SR20: Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

27.6.2014, 3 KommentareCreative Sound Blaster Roar SR20:
Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

Creative stellt mit seinem SoundBlaster Roar SR20 einen mobilen Lautsprecher mit dem Formfaktor eines Buches vor, der sich auf vielerlei Art mit Musik bestücken lässt: per USB, via Bluetooth, Near Field Communication (NFC) oder Micro-SD-Karte.

StorkStand: Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

21.7.2014, 3 KommentareStorkStand:
Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

StorkStand ist ein mobiler Aufsatz, der einen normalen Bürostuhl mit wenigen Handgriffen in einen Stehtisch verwandeln soll. Er ist so konzipiert, dass er über 22 Kilo Tragkraft bieten soll.

Creative Sound Blaster Roar SR20: Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

27.6.2014, 3 KommentareCreative Sound Blaster Roar SR20:
Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

Creative stellt mit seinem SoundBlaster Roar SR20 einen mobilen Lautsprecher mit dem Formfaktor eines Buches vor, der sich auf vielerlei Art mit Musik bestücken lässt: per USB, via Bluetooth, Near Field Communication (NFC) oder Micro-SD-Karte.

Zolo: Modulares Smartphone-Magnetsystem mit Schutzhülle, Reserveakku und Kabel

26.6.2014, 0 KommentareZolo:
Modulares Smartphone-Magnetsystem mit Schutzhülle, Reserveakku und Kabel

Zolo ist ein neues Zubehör-System für Smartphones, das Schutzhülle, Reserveakku, Kabel und weitere Module magnetisch koppelt. In Zusammenarbeit mit Smartphone-Zubehörspezialist Anker bietet Zolo sein neues Magnetsystem über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo an

MSI GS70: Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

6.6.2013, 3 KommentareMSI GS70:
Auch Gaming-Notebooks werden schlanker

Wer zocken will, braucht Leistung. Und die lässt sich nur schwer in ein flaches Ultrabook pressen. Das Gaming-Notebook GS70, das MSI auf der Computex vorgestellt hat, ist trotzdem deutlich schlanker als seine Konkurrenz und bietet eine Fülle an Anschlüssen. Warum geht das eigentlich nicht auch bei Ultrabooks?

UltraLink UCube: Audiophile Designer-Brüllwürfel

20.12.2011, 0 KommentareUltraLink UCube:
Audiophile Designer-Brüllwürfel

Sollen Lautsprecher gut klingen oder doch lieber gut aussehen? Wer sich zwischen «gut» und «schön» nicht entscheiden kann und ausserdem stolze EUR 150 übrig hat, kann sich die UCubes mal ansehen.

Asus Bamboo U53SD: Bambusholz statt Plastik

20.12.2011, 2 KommentareAsus Bamboo U53SD:
Bambusholz statt Plastik

Asus stellt ein Notebook vor, das nicht nur mit guter Leistung punkten soll, sondern auch mit einer neutralen Öko-Bilanz.

FitBark: Wie fit ist dein Hund?

6.5.2013, 1 KommentareFitBark:
Wie fit ist dein Hund?

FitBark ist ein kleiner Plastikknochen fürs Hundehalsband, mit dem man bis zu zehn Tage ohne Aufladung in Echtzeit erfahren kann, was der tierische Kumpel so treibt. Möglich wird dies durch einen integrierten Drei-Achsen-Beschleunigungssensor, einen Mikrocontroller, etwas Arbeitsspeicher und Bluetooth 3.0.

Look Lock: Smartphone als Hilfe für schönere Kinderfotos

9.12.2012, 3 KommentareLook Lock:
Smartphone als Hilfe für schönere Kinderfotos

Fotoshootings sind nie einfach. Wer aber versucht mit Kindern lebensfrohe und unverfälschte Portraits zu schießen, braucht zum einen viel Zeit und zum anderen am besten einen Assistenten, der den Blick der kleinen Fotomodelle immer wieder in Richtung Kamera lenkt. Oder man versucht es mit Look Lock von Tether Tools und schnallt sein Smartphone vorn an seine DSLR und überlässt die Kinderbespaßung dem iPhone.

New Potato Tech Classic Match Foosball: iPad als Tischkicker

23.11.2012, 0 KommentareNew Potato Tech Classic Match Foosball:
iPad als Tischkicker

New Potato Tech hat mit Classic Match Foosball ein Zubehörteil für alle iPads mit 30-Pin-Dock und mindestens iOS 5 entwickelt, welches das Gerät in einen Mini-Tischkicker verwandelt.

7 Kommentare

  1. Auch wenn Microsoft nicht gerade zu meinen persönlichen Favoriten zählt, die Funktionen und das Aussehen der Maus sind wirklich tadellos!

  2. Hmmh, schade…an sich suche ich gerade Ersatz für meine verendete BT-Maus von Kensington und die hier sieht echt gut aus — aber wenn ich sie unter 10.5 am Mac nicht nutzen kann, wird das wohl nichts…!? :(

  3. Ach ja, trotzdem noch ‘ne Frage: Hat die Maus einen internen Akku oder werden herkömmliche Batterien verwendet…?!

  4. @Mile:

    “Im Wesentlichen dient das Kabel, um den integrierten Akku aufzuladen. Dieser ist als AAA-Typ ausgelegt und lässt sich also notfalls auch durch eine entsprechende Batterie ersetzen.”

    Das beantwortet die Frage doch, oder? Mit einem klaren “sowohl, als auch”. :-)

    @Alexander: Bei Mäusen war Microsoft immer schon recht gut, in den letzten Jahren meist sogar besser als Logitech.

    Achja, was das “tolle Aussehen” der Maus betrifft, bitte beachten: Wir sprechen von dem buckligen dunklen Teil auf der Hand. Auch wenn das erste Bild etwas…äh…”unübersichtlich” geraten ist. Als ob die Maus sowas nötig hätte…

  5. Einfach ne tolle Maus, werd die Tage mal losziehen und sie mir genauer anschauen :)

    @Mile ein interner Akku wäre ideal und ein muss für diese Maus!

  6. Danke für den Nachtrag, das habe ich tatsächlich überlesen…! :(

    Wenn jetzt noch jemand in Redmodn Bescheid geben könnte, dass das aktuelle Betriebssystem auf dem Mac OS X 10.5 ist, dann würde ich mir selbst so einen Nager zu Weihnachten schenken…! ;)

  7. @Dieter: Ich hatte glaube ich bisher lediglich 3-4 Mäuse. Eine super-billig Maus, eine von Microsoft (die erste optische), dann jahrelang eine Razer (sehr zu empfehlen) und aktuell seit einem Jahr eine super schnurlose Maus von Logitech, da hält der Akku im alltäglichen Einsatz gut ein Jahr!

2 Pingbacks

  1. [...] gibt es ganz viele neue Ansätze für Mäuse. Unterm Strich sehen jedoch alle Entwicklungen relativ [...]

  2. [...] wie jene von MicrosoftVom Asus Touchpad hat mich glücklicherweise Microsoft erlöst. Ihre Microsoft Mobile Memory Mouse 8000 ist zwar bejahrt. Aber gerade deshalb ist sie ein bewährter Alleskönner. Sie lässt sich per [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder