Visual Voicemail für alle Handys

Bei Vodafone kommen Mailboxnachrichten per MMS aufs Handy und befreien ihre Besitzer vom lästigen Anrufzwang.

 Images Images Icons Vf-Logo-1

Vor etwa einem Monat lobte unser Tester die Visual Voicemail des iPhone als Befreiung aus der Voicemail-Hölle. Jetzt bringt Vodafone in Deutschland einen ähnlichen Dienst, der auf den meisten aktuellen Mobiltelefonen funktioniert. Er heißt Vodafone Visual Mailbox und ist gleichzeitig die erste Anwendung, die mich davon überzeugt, dass MMS nicht vollkommen sinnlos ist.

Die Funktionsweise des neuen Anrufbeantworters klingt so viel versprechend wie einfach: Spricht ein Anrufer eine Nachricht auf die Mailbox eines Vodafone-Kunden, erhält dieser nicht wie bisher eine Benachrichtigung per SMS, sondern gleich die komplette Nachricht als Sprach-MMS direkt auf das Mobiltelefon geschickt.

Die Nachricht kann er sofort mit einem Tipp auf die MMS im Eingangskorb anhören, oder, noch besser, auch später. Das Telefon zeigt ja an, dass er noch eine ungelesene Nachricht hat. Wenn es sich um eine besonders schöne oder wichtige Nachricht handelt (Liebesschwüre oder lange Telefonnummern für den Rückruf) kann er sie auch beliebig oft anhören, ohne sich durch lange Sprachmenüs hangeln zu müssen, nur um dann aus Versehen Nachricht löschen statt Nachricht noch einmal hören auszuwählen.

Es sind eben oft die kleinen Dinge, die das Leben leichter machen.

 

Mehr lesen

StorkStand: Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

21.7.2014, 2 KommentareStorkStand:
Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

StorkStand ist ein mobiler Aufsatz, der einen normalen Bürostuhl mit wenigen Handgriffen in einen Stehtisch verwandeln soll. Er ist so konzipiert, dass er über 22 Kilo Tragkraft bieten soll.

Creative Sound Blaster Roar SR20: Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

27.6.2014, 3 KommentareCreative Sound Blaster Roar SR20:
Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

Creative stellt mit seinem SoundBlaster Roar SR20 einen mobilen Lautsprecher mit dem Formfaktor eines Buches vor, der sich auf vielerlei Art mit Musik bestücken lässt: per USB, via Bluetooth, Near Field Communication (NFC) oder Micro-SD-Karte.

Zolo: Modulares Smartphone-Magnetsystem mit Schutzhülle, Reserveakku und Kabel

26.6.2014, 0 KommentareZolo:
Modulares Smartphone-Magnetsystem mit Schutzhülle, Reserveakku und Kabel

Zolo ist ein neues Zubehör-System für Smartphones, das Schutzhülle, Reserveakku, Kabel und weitere Module magnetisch koppelt. In Zusammenarbeit mit Smartphone-Zubehörspezialist Anker bietet Zolo sein neues Magnetsystem über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo an

Pyle Retro-Festnetztelefon: Wählscheiben für Festnetz und Mobiltelefone

21.11.2012, 1 KommentarePyle Retro-Festnetztelefon:
Wählscheiben für Festnetz und Mobiltelefone

Der New Yorker Audiospezialist Pyle stellt eine Reihe von Retro-Telefonen für das Festnetz vor, die aussehen, als seien sie Anfang des 20. Jahrhunderts produziert worden. Trotz Holzgehäuse, Elementen aus gebürstetem Kupfer und Wählscheibe lassen sie sich aber auch als Handset am Rechner und fürs Smartphone nutzen.

Jabra Pro 930: PC-Headset mit hoher Reichweite und langem Atem

22.1.2012, 4 KommentareJabra Pro 930:
PC-Headset mit hoher Reichweite und langem Atem

Das Headset Jabra Pro 930 buhlt um einen Platz auf dem Schreibtisch und wirft Reichweite und Ausdauer in die Wagschale.

GetDigital USB Retro Telefon im Test: Nostalgisch skypen und voipen

14.5.2011, 0 KommentareGetDigital USB Retro Telefon im Test:
Nostalgisch skypen und voipen

Das USB Retro Telefon ist ein altmodisch aussehender Telefonhörer, der per USB an einen Rechner angeschlossen wird und dann als Headset beim Telefonieren via Skype oder VOIP allgemein ein nostalgisches Gefühl hervorruft. Wir haben den Retro Telefonhörer getestet

Ein Pingback

  1. [...] las ich bei neuerdings.com einen Artikel ueber ein neues Produktmerkmal von Vodafone zum Thema Anrufbeantworter. Normalerweise habe ich [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder