Origami:
Erste Enttäuschung und Tippen im Kreis

Das ging aber schnell: Noch bevor Microsofts Origami-Projekt offiziell angekündigt ist, bevor wir also wissen, was das Ding denn nun wirklich ist/macht/kann/soll sind schon alle enttäuscht. Eigentlich kein Wunder, nachdem die Gadget-Blogger wochenlang die Erwartungen in luftige Höhen getrieben haben. Da musste mal ein Absturz kommen.

Die bisher bekanntgewordenen Leistungsdaten der ersten Origami-Geräte sind tatsächlich nicht besonders beeindruckend. Zunehmend werden aber auch noch andere Details bekannt, die zunächst vor allem zu Stirnrunzeln führen: Auf einer CeBIT-Website ist gestern ein Bild aufgetaucht, das eine kreisförmige Bildschirmtastatur zeigt. Mit den Daumen kann man so direkt auf dem Touchscreen tippen. Vorausgesetzt natürlich, dass man erstmal die Bedienung dieser komplett anders geformten Bildschirmtastatur erlernen will. Da freut sich der Ergonomieexperte.

Mal abgesehen von solchen Überlegungen haben virtuelle Bildschirm-Tastaturen in der Praxis noch ein ganz anderes, viel banaleres Problem: Fettige Fingerabdrücke. Vor Jahren habe ich mich mal mit dem Pacebook (sozusagen einem frühen Origami-Vorläufer im Geiste) herumgeschlagen, das auch so ein Screen-Keyboard anbot. Nach dem Tippen auch schon kürzerer Texte sah das Display dann meistens aus, als ob es jemand mit Bratfett imprägniert hätte. Der Hersteller lieferte vernünftigerweise ein High-Tech-Putztuch gleich mit. Einziger Workaround: vor jedem Tippen erstmal die Hände waschen oder Handschuhe tragen.

Das sind so die kleinen Details, die die Freude an einem ansonsten hübschen Gadget stark dämpfen können. Eins ist darum klar: Für Vielschreiber sind die Origami-Geräte garantiert nicht gedacht.

 

Mehr lesen

Musik-Center Denon Cocoon Portable im Test: Streaming wird tragbar

21.11.2012, 1 KommentareMusik-Center Denon Cocoon Portable im Test:
Streaming wird tragbar

Denon stellte vor kurzem die Cocoon-Serie vor: Diese Modellreihe startet mit zwei Netzwerk-Streaming-Clients, wovon einer als portables System ausgelegt ist. Nun kann Denons neuer Cocoon Portable im Test zeigen, wie portabel er wirklich ist.

iDuck Stand: Entenschnabel für Smartphones und Tablets

25.6.2012, 2 KommentareiDuck Stand:
Entenschnabel für Smartphones und Tablets

Plattformübergreifend, innovativ, niedlich und orange - so sieht ein gut durchdachtes Gadget aus. Der iDuck Stand klebt sich an die Rückseite von Smartphones und kleinen Tablets und bietet so nicht nur Halt, sondern auch eine Aufbewahrung für Headsets.

D-Link DIR-457: Soziales UMTS-Modem

4.5.2010, 6 KommentareD-Link DIR-457:
Soziales UMTS-Modem

Mit dem D-Link MyPocket DIR-457 kann man im Zug, in der Beiz oder irgendwo eine Netzparty mit Internetzugang über UMTS starten.

Ein Pingback

  1. [...] Ob es daran liegt, dass die Netzgemeinde — angeheizt von immer neuen Gerüchten — das Projekt überbewertete (wie Neuerdings.com meint) kann nur vermutet werden. Dafür spricht, dass es bei Apple Produkten auch oft überzogene Erwartungen waren, die dann enttäuscht wurden. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder